Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Gedenkveranstaltung - Märkischer Bote Gedenkveranstaltung GedenkveranstaltungMärkischer Bote
Sonntag, 25. September 2022 - 19:03 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Wolkenlos
17°C
 
epaper
Anzeigen

Cottbus gedenkt Opfer der Bombardierung von 1945

Cottbus | Von | 18. Februar 2022

Gedenken

In einer Gedenkveranstaltung wurde gegen Mittag an dieses Erlebnis erinnert – die Lutherkirche selbst und der Bahnhof wurde in den Bombenangriffen von 1945 schwer zerstört. F.: S. Roy

Cottbus (MB). Am Dienstag, 15. Februar 2022, wurde in Cottbus den Opfern und der Zerstörung durch Bombardement vor 77 Jahren erinnert.  Um 11.51 Uhr schlugen die Glocken. Danach wurde durch das Offene Netzwerk Schmellwitz in Kooperation mit dem Arbeitskreis Schmellwitz auf dem Muckeplatz ebenfalls der Opfer des Bombenangriffs gedacht. Unter dem Motto „Bunte Mützen statt braune Kappen“ zählte auch Oberbürgermeister Holger zu den Anwesenden. „Nie wieder Krieg! Das klang in Europa immer so selbstverständlich. Das ist es nicht mehr. Wir blicken voll Sorge auf die angespannte Situation an der Grenze der Ukraine. Deshalb ist es wichtig, sich immer wieder zu erinnern. Deshalb ist es wichtig, immer wieder auf Neues auf die Verantwortung zu verweisen, die uns allen aus der Geschichte erwächst“, so der Oberbürgermeister.

Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: