Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Cottbus: Meisterarbeit im Cavalierhaus Branitz - Märkischer Bote Cottbus: Meisterarbeit im Cavalierhaus Branitz Cottbus: Meisterarbeit im Cavalierhaus BranitzMärkischer Bote
Mittwoch, 8. Februar 2023 - 05:23 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Klare Nacht
-6°C
 
epaper
Anzeigen

Cottbus: Meisterarbeit im Cavalierhaus Branitz

Cottbus | Von | 7. Februar 2020

Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!

Lausitzer Handwerk stattet historisches Gebäude am Schloss neu aus

Cavalierhaus

Am 1. April öffnet das sanierte und neu eingerichtete Cavalierhaus neben dem Branitzer Schloss seine Türen. Unternehmer Tim Sillack (l.) vertraut bei der Einrichtung auf solide Lausitzer Handwerksarbeit. Hochwertiges Interieur schafft der Cottbuser Tischlermeister Guntram Bialas (r.) Foto: FH

Cottbus (ik). Tim Sillack ist seit dem letzten Jahr neuer Gastro Pächter des Cavalierhauses in Branitz und verwirklicht hier seinen Traum der eigenen Gastronomie. Zusätzlich zum Restaurant werden in der oberen Etage ein Pensionsbereich mit drei Ferienwohnungen und einem Gemeinschaftsbereich entstehen. Beim Bau und der Inneneinrichtung beider Räumlichkeiten setzt er dabei auf die qualitative, hochwertige und moderne Handwerksarbeit regionaler Unternehmen, wie die der Meisterlichen Polstermanufaktur Lehnitzke aus Saspow, die für       die entsprechende Sitzqualität sorgt und der renommierten Cottbuser Bau-und Möbeltischlerei Bialas.
Sie übernehmen nicht nur den Bau der Ausstattung des Restaurants, sondern auch den der Möbeleinrichtung im gesamten Haus. Die  Herstellung von Tischplatten, Kleiderschranksystemen, Anrichten, Betten und Sitzecken – stets im Eichenholzstil – werden in der Meisterwerkstatt von Guntram Bialas passgenau gefertigt und finden anschließend ihren Platz im zukünftigen Cavalierhaus von Gastronom Tim Sillack. Das traditionelle Handwerksunternehmen meistert auch die typischen Tücken eines Altbau-Gebäudes. „Viele Kanten, Nichts gerade – aber die Arbeit wurde super umgesetzt“, lobt der Pächter die Ausführung von Guntram Bialas und seinem Team.
Um sich von Pücklers damaligem Schriftsteller-Dasein inspirieren zu lassen und womöglich selbst zum Stift zu greifen, wird jedes Pensionszimmer mit einem kleinen Schreibtisch mit Blick auf das Schloss oder in den Park ausgestattet.
Nach dreimonatiger Arbeit befindet sich das Projekt auf der Zielgeraden. Ab April lädt der neue Betreiber offiziell zum Verweilen in charmantem Ambiente in das legendäre Cavalierhaus ein.



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: