Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Cottbus: Regionale Landidylle erobert die Großstadt - Märkischer Bote Cottbus: Regionale Landidylle erobert die Großstadt Cottbus: Regionale Landidylle erobert die GroßstadtMärkischer Bote
Samstag, 10. Dezember 2022 - 03:25 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Bewölkt
-2°C
 
epaper
Anzeigen

Cottbus: Regionale Landidylle erobert die Großstadt

Cottbus | Von | 22. September 2017

DSC 3236

Durch die Cottbuser Altstadt flanieren, einkaufen und dabei zu schauen, was die Lausitz Regionales und Kulturelles zu bieten hat, ist ab dem 30. September wieder auf dem Lausitzer Herbstmarkt möglich Foto: Mathias Klinkmüller

Der Lausitzer Herbstmarkt ist vom 30.9. bis zum 8.10. in der Cottbuser Altstadt zu erleben.

Cottbus (MB). Der Herbst hält Einzug in der Lausitz. Traditionell findet von Ende September bis Anfang Oktober der Lausitzer Herbstmarkt statt.
Vom 30.September bis zum 8.Oktober wird in der Innenstadt von Cottbus zum 20. Mal eine einzigartige Erlebniswoche für Groß und Klein stattfinden. So wird der Handel mit 40 Ständen unter anderem durch Produkte wie Zwiebelzöpfe, Imkereierzeugnisse, Schafwolle und Holzwaren geprägt.
Obst und Gemüse, frische Eier direkt vom Bauernhof, Milchprodukte, Fleisch- und Wurstwaren aus regionaler ökologischer Haltung bietet der Markt mit etwa 20 Erzeugern und Händlern auf dem Altmarkt und dem Oberkirchplatz. Dieses Jahr wird das Tierzelt sich auf dem Oberkirchplatz befinden, welches auf rund 700 Quadratmetern eine bunte Tierschau bietet. Gerade für Kinder ist es ein besonderes Erlebnis. Rund um den Herbstmarkt wird es auch wieder besondere Aktionen und Thementage auf dem Oberkirchplatz und dem Altmarkt geben. Am ersten Wochenende können die Besucher den Brenitzer Butterfrauen beim Butter herstellen über die Schulter schauen. Auch der Heimatverein Döbbrick wird vor Ort sein und typisch sorbisch – wendische Traditionen wie das Korbflechten und die Perlenstickerei näherbringen.
Die typischen Spreewälder Holzpantoffeln kann man am Stand von Schuhmachermeister Frank Lubosch am zweiten Veranstaltungswochenende bestaunen. Auf der Altmarkt-Bühne werden regionale Künstler von angenehmer Unterhaltungsmusik über zünftige Blasmusik bis hin zu traditionellen Tänzen ihr Können zeigen. Hierbei wird die Darstellung des wendisch-sorbischen Brauchtums besondere Beachtung finden. Die Musiker Drjewjanki setzen am Donnerstag, den 05. Oktober die Tradition sorbischer Volksmusikanten fort. So lassen sie Instrumente wie den Brummtopf, die Maultrommel, die Mandoline, die Schalmei und den sorbischen Dudelsack erklingen.Weitere Aktionen sind das Sauerkrautstampfen am 30. September, das Majestätentreffen am 3. Oktober, das Gemüseschnitzen mit Eileen Ott am 4. Oktober, Bauernmarktidylle für Kinder am 5. Oktober, und ein Waschtag am
8. Oktober. Außerdem können am 8. Oktober kleine, aber auch große Besucher mit dem Drebkauer Drachenvater Dieter Klante Drachen basteln.

Lamas2

Eine Attraktion ist wieder das große Tierzelt samt Ententeich. Neben heimischen Nutztieren, wie Schweinen und Pferden, kann man auch Alpakas,
verschiedene Vogelarten und Esel sehen Foto: Coex



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: