Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Cottbus-Saspow: Bei „Hildchen“ gibt es Zamperkäffchen - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Mittwoch, 18. September 2019 - 09:04 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Wolkenlos
8°C
 

Anzeige

Cottbus-Saspow: Bei „Hildchen“ gibt es Zamperkäffchen

17. Februar 2017 | Von | Kategorie: Cottbus |

Cottbus-Saspow: Bei „Hildchen“ gibt es Zamperkäffchen

Das traditionelle Gruppenfoto der Fastnachtspaare ist auch in Saspow ein Muss. Dieses Jahr ist es am 25. Februar soweit Fotos: privat

Saspower pflegen dieses & nächstes Wochenende ihre wendischen Traditionen / Besucher willkommen

Cottbus-Saspow (trz). Langsam aber sicher marschiert die Lausitzer Fastnachtszeit 2017 in ihr Finale. Etwa zwei, maximal drei Wochen noch sammeln die Zamparakis in verschiedenen Dörfern Eier, Speck und Geld ein und formieren sich zu farbenfrohen Umzügen in ihren wendischen Trachten. An diesem und am nächsten Sonnabend (18. und 25. Februar) sind die Saspower an der Reihe. Los geht es am 18. Februar um 8.30 Uhr. Dann treffen sich nämlich die Zamperer an der Saspower Feuerwehr. Gegen 9 Uhr erfolgt dann der Abmarsch. Alt und Jung klappern gemeinsam sämtliche Gehöfte des Stadtteils im Cottbuser Norden ab. Am Abend  werden gemeinsam die zusammengetragenen Eier verspeist.
Genau eine Woche später geht das Fastnachtstreiben weiter. Am Sonnabend, 25. Februar, treffen sich die Trachtenpaare gegen 13 Uhr auf dem Sportplatz von Motor Saspow. Dort findet dann auch der traditionelle Fototermin statt.
Eine Stunde später beginnt dann der Höhepunkt der diesjährigen Saspower Fastnacht. Nämlich der Ausmarsch der jungen und junggebliebenen Paare. Die Frauen präsentieren sich natürlich in ihren schmucken wendischen Trachten. Ihre Männer tragen schwarze Anzüge und Hüte. Angesteuert werden verdienstvolle Persönlichkeiten des Ortes, bei denen die Paare um klingende Münze bitten.
Da Saspow relativ groß ist, darf eine Kaffeepause nicht fehlen. Zu dieser lädt Hilde Müschner in die Grünstraße ein. In gemütlicher Atmosphäre werden bei Heißgetränken und Kuchen die Neuigkeiten im Ort ausgetauscht.
Anschließend setzt sich der Zug wieder in Bewegung. Am Abend beginnt gegen 20 Uhr der traditionelle Fastnachtstanz in der Gaststätte Schirgott im benachbarten Skadow. Gäste sind zu allen „Programmpunkten“ herzlich willkommen, lassen die Organisatoren wissen.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren