Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Von außen nach innen in Cottbus ab dem 18.5. - Märkischer Bote Von außen nach innen in Cottbus ab dem 18.5. Von außen nach innen in Cottbus ab dem 18.5.Märkischer Bote
Donnerstag, 25. Juli 2024 - 11:14 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Partly cloudy
20°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Von außen nach innen in Cottbus ab dem 18.5.

Cottbus, Top-Themen | Von | 13. Mai 2016

Neues Kunstprojekt lockt ans Dieselkraftwerk

160514kunstprojekt

Das Kunstprojekt im Cottbuser Goethepark Foto: Künstler

Cottbus (MB). Der Bildhauer Jo Achermann, Lehrstuhlinhaber an der BTU Cottbus-Senftenberg, hat für die Cottbuser Innenstadt eine begehbare, pavillonartige Skulptur entworfen und realisiert. Diese ist als Balkenkonstruktion angelegt. Am Mittwoch, 18. Mai, um 18 Uhr findet  im Goethepark am Amtsteich, in der Nähe des dkw. Kunstmuseums Dieselkraftwerk, die Eröffnung statt. „Musikalische Anspielungen“ kommen von Prof. Susanne Ehrhardt von der BTU.
An drei ausgewählten Standorten, die symbolisch für die Entwicklung der Stadt Cottbus stehen, wird das Kunstwerk nacheinander Aufstellung finden: nach dem Goethepark am Amtsteich als nächstes auf dem BTU-Campus und anschließend  auf dem Platz vor der Hugendubel-Buchhandlung. Im Oktober 2017 wird es in Lauchhammer auf dem Gelände des Klinikum Niederlausitz fest installiert. Das Vorhaben startet als Gemeinschaftsprojekt von dkw. Kunstmuseum Dieselkraftwerk, BTU und Klinikum Niederlausitz. Es wird  unterstützt von der Stadt Cottbus und dem Verein der Freunde und Förderer des dkw.



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: