Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Cottbus: Willi hat gepfiffen - Märkischer Bote - Märkischer Bote Cottbus: Willi hat gepfiffen - Märkischer Bote Cottbus: Willi hat gepfiffen - Märkischer BoteMärkischer Bote
Samstag, 4. Dezember 2021 - 20:51 Uhr | Anmelden
  • Cottbus: Willi hat gepfiffenCottbus: Willi hat gepfiffen

Cottbus: Willi hat gepfiffen

Cottbus: Willi hat gepfiffen
1°C
 

Anzeige

Cottbus: Willi hat gepfiffen

11. November 2019 | Von | Kategorie: Cottbus |

Dankeschön an „Gespenster“ der Parkeisenbahn

Cottbus: Willi hat gepfiffen

Kürbise und gruslige Gestalten in der Halloween-Nacht bei der Cottbuser Parkeisenbahn Fotos: Denis Kettlitz

Cottbus (MB). Die Parkeisenbahn (ehemalige Pioniereisenbahn) wird jedem Cottbuser gut bekannt sein. Zum Ende der Sommersaison hatte die Parkeisenbahn nochmals eine schöne Überraschung für die Cottbuser. Halloween war entlang der Bahnstrecke angesagt. Die meisten Kinder, aber auch die begleitenden Erwachsenen waren überwiegend angemessen kostümiert. Entlang der Fahrstrecke lauerten gespenstische Gruselfiguren. Die gesamte Strecke war mit Kerzen und Fackeln romantisch ausgeleuchtet. Und dann ein weiterer Höhepunkt: Auf der Rückfahrt in Richtung des Eliasparks/Nähe Energiestadion hielt der Zug und alle Passgiere mussten aussteigen. Interessante Verkaufsstände und ein „Versorgungsdepot“ mit frisch Gebratenem und Getränken nach Wahl und Bedürfnis waren eine große Überraschung. Besonders erfreut war ich darüber, dass wie „zu alten Zeiten“, die Kinder als Mitveranstalter einbezogen waren. Willi (5. Klasse), ein Kumpel von unserem Enkel Luis, der natürlich mit uns unterwegs war, gab sich als der verantwortliche Zugbegleiter zu erkennen. Er hatte alles im Griff und gab gut zu verstehen: Hier habe ich das Sagen – jawohl! – und der Zug war mit der grünen Kelle und einem lauten Pfiff von Willi zur Fahrt frei gegeben.
Auch an den einzelnen Verkaufsständen waren Kinder und Jugendliche sehr interessiert tätig. Nach einem nächtlichen Verdauungsmarsch durch den Eliaspark, zu dem die Kinder Lampions mitgebracht hatten, ging es wieder zum Zug. Auf dem Weg wurden dann gratis ein paar leckere Häppchen gereicht. Dann setzte sich der Zug – Willi hatte gepfiffen – zurück zum Sandower Dreieck.
Wir sprachen noch lange in der Familie über diese Erlebnisse und haben mit Freude bei jeder Begegnung über diese interessante Fahrt berichtet. Nochmals vielen Dank für diese einzigartige schöne Begegnung an die Cottbuser Parkeisenbahn-Veranstalter.

Cottbus: Willi hat gepfiffen

Stolze Parkeisenbahner erleuchteten die nächtlichen Wege




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren