Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Touren - Märkischer Bote Touren TourenMärkischer Bote
Sonntag, 3. Juli 2022 - 08:03 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Wolkenlos
17°C
 
epaper
Anzeigen

Der Frühling naht und lädt zu Ausflügen an frischer Luft ein

Region | Von | 11. März 2022

Per Rad und Boot durchs Lausitzer Seenland und die Lausitz / Spreewald lädt zu Glügwein- und Mummelkahnfahrten.

Radtour

Das schöne Vorfrühlings-Wetter lädt zum Radeln ein. Ob wie hier durch die Madlower Schluchten, nach Burg, um den Senftenberger See oder um die Spremberger Talsperre – die Wege sind vielerorts komfortabel. Lausitzer Gastronomen freuen sich auf Besucher.

Region (MB). Ein neues Wegeleitsystem mit Knotenpunkten macht es Skatern und Radfahrern jetzt noch leichter, das Lausitzer Seenland auf eigene Faust zu erkunden. Das besondere Plus sind kombinierte Touren mit Rad- und Kanu-Etappen. Hier sind drei Tipps für einen aktiven Start in den Frühling.
Radtouren
Besonders schön im Frühling sind die vier Radtouren zu historischen und neuen Gartenwelten im Lausitzer Seenland. Dazu gehört die 40 Kilometer lange Gartenstädte-Tour. Radfahrer erkunden dabei die drei denkmalgeschützten Gartenstädte Marga, Lauta-Nord und Erika. Auf der 47 Kilometer langen Radtour „Dem Wolf auf der Fährte“ von Weißwasser nach Rietschen lernen Radfahrer den Lebensraum des streng geschützten Tieres kennen. Ab Mai empfiehlt sich die 51 Kilometer lange Radtour „Purer Landgenuss zwischen Neiße und Malxe“. Eine Entdeckung am Ziel ist der Ostdeutsche Rosengarten in Forst.
Die 57 Kilometer lange Mühlenrundtour führt Radler durch das Tal der sieben Mühlen zwischen Dörrwalde und Calau.
Seerundwege
Bei Skatern und Radfahrern sind die autofreien und asphaltierten Seerundwege beliebt. Zu den kürzesten Rundkursen gehört die sechs Kilometer lange Radtour um den Halbendorfer See. Über einen Abstecher ist das Sorbische Kulturzentrum in Schleife schnell erreicht. Am 2. April können Besucher hier beim Ostereiermarkt mit Sonderausstellung die traditionelle Volkskunst entdecken.
Der mit 25 Kilometern längste Seerundweg führt um die Talsperre Spremberg. Mehrere Strände und Aussichtspunkte mit Picknickmöglichkeiten laden unterwegs zur Rast ein. Auch in Spremberg bietet sich die Gelegenheit sorbische Ostereier als Souvenir zu erwerben: Am 15. April im Niederlausitzer Heidemuseum.

Kahnfahrt

Statt Winterpause haben einige Spreewaldkähne Heizungen an Bord und Grog oder guten Glühwein sowieso. Hier im Burger Hafen wird das Angbot gut genutzt, und sicher ist solch ein Ausflug eine gute Idee für die kommenden Tage. Fotos: Hnr.

Mit Rad und Kanu
Auf und um den Senftenberger See werden außerdem kombinierte Rad- und Kanutouren angeboten. Startpunkt ist das Hafencamp. Hier werden ab April sowohl Fahrräder als auch Boote verliehen. Ein ähnliches Erlebnis ist auch am Bärwalder See und ab Mai an der Neiße (Start an den Neißeterrassen in Guben) möglich.

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: