Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Die Karpfenernte in Peitz erleben - Märkischer Bote
Freitag, 14. Mai 2021 - 08:24 Uhr | Anmelden
  • Oktoberfest und Abfischen in PeitzOktoberfest und Abfischen in Peitz

Oktoberfest und Abfischen in Peitz

Oktoberfest und Abfischen in Peitz
10°C
 

Anzeige

Oktoberfest und Abfischen in Peitz

17. Oktober 2014 | Von | Kategorie: Spree-Neiße |

Oktoberfest und Abfischen in Peitz

Vor keiner leichten Aufgabe standen diese Männer bei der Fischernte am Hälterteich im vergangenen Jahr. Doch Dank der jahrelangen Routine ist der Weg vom Teich in die Transportbottiche nur kurz. In den Bottichen erwartet die Karpfen sauerstoffangereichertes Wasser, so dass sie in diesen lange quicklebendig bleiben Foto: Mathias Klinkmüller

Oktoberfest feiert Premiere
Peitz (mk). Am  Samstag, 18.10.14, ist zum ersten Mal in Peitz ein Oktoberfest auf der Wies’n vom Fischerfest zu erleben. Der Festzeltbetrieb Markus holt das Münchener Spektakel in die Fischerstadt. Bereits ab 15 Uhr beginnt das zünftige Fest mit Kaffee, Kuchen und Bier sowie den Jänschwalder Blasmusikanten. Ab 19 Uhr heißt es mit dem Fassbieranstich, der vom Bürgermeister Jörg Krakow durchgeführt wird: „O’zapft is“. Für Wies’n-Stimmung sorgen abwechselnd die Jänschwalder Blasmusikanten und die Express Partyband. Natürlich wird es auch an bayrischen Schmakerln nicht fehlen. Spaß bringt das Kräftemessen „Hau den Lukas“. Die drei schönsten Dirnd’l werden prämiert.

Erstmalig beim Abfischen am 25. und 26. 10.: mit der Rumpelguste die Teichlandschaft erkunden:
Eine Woche darauf ist das wohl größte traditionelle Abfischen in der Niederlausitz am 25. und 26. Oktober (10 bis 16 Uhr) wieder in Peitz zu erleben. Jährlich schauen tausende Besucher den Peitzer Fischern bei der Karpfenernte am Hälterteich zu. Rund um dieses Spektakel ist ein kurzweiliges Programm organisiert.
Schwerpunkt ist natürlich der Peitzer Fisch, ob frisch aus dem Teich oder warm aus dem Räucherofen, von Aal bis Zander ist für jeden Fischliebhaber etwas zu haben. Aber auch andere Spezialitäten wie Wild oder Deftiges aus der Gulaschkanone wird geboten. In diesem Jahr bereichern wieder einige neue Händler das Angebot.
Um das Angebot zu erweitern, werden in diesem Jahr Kahnfahrten auf dem Hammergraben zwischen Hüttenwerk und Maustmühle möglich. Zudem bietet sich den Besuchern erstmalig die Gelegenheit, die Peitzer Teichlandschaft auf eine besondere Weise zu erleben. Auf den Dämmen fahrend, wird die Burger Rumpel-Guste unterwegs sein. Die seit 21 Jahren durch den Kurort rollende Bahn bietet an beiden Tagen um 11, 13 und 15 Uhr Fahrten durch das herbstliche Teichgebiet an. Dabei erfahren die Gäste Wissenswertes zu den Teichen und Fischbeständen. Bereits an diesem Montag hat Richard Rumpel eine erste Probefahrt an den Teichen gemacht und ist begeistert: „Das wird eine richtig gute Sache“, ist er sich sicher. Zustande kam der Kontakt zwischen Peitz und Burg durch die Peitzer Tourismuschefin Julia Kahl. Für die kleinen Besucher haben die Museumsmitarbeiter ein Programm rund um das Thema Fisch vorbereitet. Auch ein Blick auf die Sanierung des ehemaligen Emaillierwerkes und in die Daueraustellung zum Thema „Wasser“ im sanierten Turbinenhaus sowie die Sonderausstellung „Karpfen aus dem Kraftwerk“ lohnt sich.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren