Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Die Lehre vom Fuß - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Freitag, 22. Oktober 2021 - 08:56 Uhr | Anmelden
  • Die Lehre vom FußDie Lehre vom Fuß

Die Lehre vom Fuß

Die Lehre vom Fuß
6°C
 

Anzeige

Die Lehre vom Fuß

13. April 2017 | Von | Kategorie: Region |

In der Niederlausitz besteht Podologen-Mangel.

Region (trz). Was bedeutet eigentlich der Begriff „Podologie“? Ganz einfach: Es handelt sich um die Lehre vom Fuß. Oder anders ausgedrückt, um die nichtärztliche Heilkunde am Fuß. Das Wort hat seinen Ursprung im Griechischen, wobei „podos“ für „Fuß“ und „logos“ für Sprache beziehungsweise „Lehre“ steht.
Podologen, die weit mehr können als nur „medizinische Fußpfleger“, arbeiten meist in eigenen Praxen. In der Regel verfügen sie über eine Zulassung der Krankenkassen.
In der Niederlausitz ist das entsprechende Netz noch relativ dünn gesät, doch die Nachfrage bei den Patienten ist sehr groß, wie teilweise längere Wartezeiten auf Termine beweisen.
Die Ausbildung erfolgt in Podologieklassen. In Brandenburg gibt es dieses Angebot bislang nicht. Daher durchlaufen Lausitzer Absolventen zumeist die Schulen in Dresden, Leipzig und anderswo. Seit fünf  Jahren besteht darüber hinaus der dreijährige Studiengang Podologie. Dieser ist für bereits praktizierende Podologen vorgesehen. Damit werde, so die Initiatoren, eine „Akademisierung“ dieser Fachrichtung erreicht. Das Studium verlaufe in der Regel berufsbegleitend. Als Abschluss winke dann der Abschluss als Bachelor oder Master.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren