Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Ein Sommerfest bei Hofe - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Dienstag, 20. August 2019 - 07:02 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Bewölkt
13°C
 

Anzeige

Ein Sommerfest bei Hofe

26. Juli 2019 | Von | Kategorie: Spreewald |

Der Schlosspark Altdöbern verzaubert mit Kostümen, Musik und Licht.

Altdöbern (MB/jk). „Sommerfest in sächsischem Glanz“ – unter diesem Motto laden die „Parksommerträume“ in diesem Jahr am 10. und 11. August 2019 in den Schlosspark von Altdöbern ein. Die „Parksommerträume Altdöbern“ beschäftigen sich über mehrere Jahre thematisch mit der Geschichte von Schloss, Park und der Ortschaft Altdöbern. Diese veränderten über die Jahrhunderte hinweg durch Umgestaltungen im Auftrag ihrer jeweiligen Besitzer immer wieder ihr Erscheinungsbild. „Es gibt einen originalen Parkplan aus dieser Zeit 1717/1718 zur barocken Umgestaltung, daher feiern wir im Zeitraum 2017 bis 2019 auch 300 Jahre Schloss.“, so Boris Aehnelt vom Amt Altdöbern.

Sächsischer Glanz

Ein Sommerfest bei Hofe

Beim Flanieren in den Parkanlagen bieten die Parksommerträume Begegnungen und Zeitsprünge | Foto: Uwe Hegewald

Dem Lauf der Geschichte folgend steht in diesem Jahr die Zeit des Rokoko im Fokus. Der damalige Besitzer des Anwesens Carl Heinrich von Heineken war Privatsekretär des berühmten Grafen Brühl und bedeutender Kunstsammler, Schriftsteller, Bibliothekar und Diplomat am sächsischen Hof. So brachte er viele Kunstschätze nach Dresden, so auch die berühmte „Sixtinische Madonna“ von Raffael und Gemälde Rembrandts. Das Schloss wurde wiederum erweitert und von erstklassigen Künstlern des Dresdener Hofes glanzvoll ausgestattet; die Gartenanlage erhielt ihre größte Ausdehnung und Vollendung. Heineken betrieb Obstgärten mit hunderten Sorten, veröffentlichte Literatur zum Obstbau und begründete eine Tabakproduktion. Im Altdöberner Exil erarbeitete er Werke mit richtungsweisenden Grundsätzen zur Ordnung von Kunstsammlungen; an diesen orientierte sich z.B. auch die Einrichtung des Louvre in Paris.

Musik und Theater

Bei den diesjährigen Parkksommerträumen wird das Treiben der Hof- und Edelleuten das Bild des Festes prägen. Höfische Sitten werden den Besuchern nähergebracht; historische Tänze und Gewänder können probiert werden. Ausstellungen thematisieren die Geschichte der Familie von Eickstedt sowie die Arbeit der Internationalen Jugendbauhütte, die seit 2009 in der Sanierung des Altdöberner Parks aktiv ist. Ab 13 Uhr gibt es wieder überall „Musik zu Fuß“ zu erleben, das heißt: irgendwo im Park, mitunter recht spontan, sind Musikbeiträge kleinerer Ensembles zu erleben- Überraschungen sind dabei garantiert. Um 16 Uhr wird im Heckentheater zum 24. Serenadenkonzert unter dem Motto: „Kurfürstliches Kaffee-Konzert“ eingeladen. Die Band Splitt liefert ab 20 Uhr Perlen des Ostrocks am laufenden Band. Sie begeisterten ja schon im Jahr 2014 das Altdöberner Publikum. Der Höhepunkt am Samstagabend ist die Inszenierung eines Sommernachtsfestes mit Artistik, Musik- und Tanzdarbietungen mit anschließendem musikalischem Feuerwerk auf der großen Schlosswiese. „Diese Produktion ist ein Unikat, eine Eigenproduktion nach einer Idee des Organisationsteams. Hans Anacker vom Staatstheater Cottbus spielt selbst mit. Aber der Ablauf wird noch nicht verraten. Und das wird es auch so nie wieder geben. “, freut sich Boris Aehnelt. Mit dabei sind Die Artistokraten Berlin, Die Komöten Cottbus, die Zwickauer Salonmusikanten und die Tanzgruppe Lipsticks Senftenberg. Einen besonderen Zauber erhalten Schloss und Park durch Lichtinstallationen in romantischem Licht, tausende Teelichte werden wieder die Wege säumen.
Am Sonntag lädt das Familienfest der WIS-Wohnungsbaugesellschaft im Spreewald Kinder und Erwachsene nicht nur zum Anschauen, sondern auch zum Mitmachen ein. Es beginnt mit einem Lausitzer Frühschoppen mit der Blaskapelle des Musikvereins Vetschau, gefolgt von einem Schülerkonzert mit der Musikschule Fröhlich und Showtänze mit den Jazz Dance Ladies. Ab 15 Uhr spielt die Sound Up Liveband.
Ganz neu ist in diesem Jahr ein separater Bereich zum Entspannen unterm Blätterdach auf der Wiese am Turm. Dort gibt es Sitzgelegenheiten, Cocktails, Liegestühle und Strohballen zum Ausspannen. In einer Freiluft-Ausstellung präsentiert sich dort auch der Europäische Parkverbund Lausitz, in den das Park- und Schlossensemble Altdöbern im vergangenen Jahr aufgenommen wurde.
Auf dem weiteren Programm des Wochenendes stehen neben einem vielfältigen Musikangebot auch Führungen zur Parksanierung durch die Jugendbauhütte und am Sonntag um 14 Uhr eine Führung zur Geschichte von Schloss und Park.
Nicht zu vergessen: am Sonntag gibt es um 10 Uhr einen Freiluft-Gottesdienst, gestaltet von der Evangelischen Kirchengemeinde Altdöbern, hinter dem Schloss und um 17 Uhr ein Konzert der Michaelischöre Vetschau in der Evangelischen Kirche am Markt. Die Evangelische Kirche am Markt ist übrigens an beiden Tagen geöffnet.

Fest für Groß und Klein

Die Kinder freuen sich auf Gauklerei und Zauberei mit Hummlerus, auf das historische Kinderfechten oder die Lausitzer Sagen- und Schatzsuche mit dem Grauen Männlein aus den Freibergen. Viele weitere Aktionen laden auch die Erwachsenen zum Mitmachen ein, auch Fahrten mit der Seeschlange sind wieder möglich. Übrigens können zum Fest einige Innenbereiche des Schlosses besichtigt werden. Genehmigungen gibt es für den Lichthof und das Foyer, die obere Etage ist gesperrt. Die Restaurierung des Prunksaals dauert noch an. Selbstverständlich wird bei diesem Fest auch für das leibliche Wohl gesorgt. „Unsere Anbieter erwarten Sie in diesem Jahr mit verschiedensten

Ein Sommerfest bei Hofe

Heike Staude, Inhaberin der Konditorei Fuchs, präsentiert stolz eine ihrer Köstlichkeiten aus der Backstube | Foto: A.Matz

traditionellen Speisen und Getränken. Auf den Einsatz von Einweggeschirr wird dabei weitestgehend verzichtet!“, informierte Boris Aehnelt.
Auch in diesem Jahr wurde die Konditorei Fuchs aus Altdöbern zum ,,königlichen Hoflieferant‘‘ anlässlich der Parksommerträume ernannt. Der Baumkuchen ist zum Fest der Renner und darf gleich im Park verputzt werden. Natürlich gibt es auch wieder knusprig duftende Brotspezialitäten mit selbstgemachtem Frischkäse sowie Blechkuchen.
Ein Tipp: Probieren Sie doch einmal die Riesenbäckerwurst.
Die Tickets kosten an der Tageskasse am Samstag 12 Euro, am Sonntag 8 Euro, das Wochenendticket 16 Euro. Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt.
Der Vorverkauf von ermäßigten Wochenend-Tickets zu 13 Euro läuft bis einschließlich 3. August bei Fotoatelier Wünsche, Altdöbern, Bahnhofstraße 7, Spreewelten – Bahnhof Lübbenau, Bahnhofstraße 3d, Tourist-Information Senftenberg, Markt 1 und Doreen´s Möbelgalerie Calau, Lindenstraße.

 

 

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren