Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Forst: Frosch wird Opfer von Vandalismus - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Mittwoch, 28. Oktober 2020 - 06:39 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Stark bewölkt
8°C
 

Anzeige

Forst: Frosch wird Opfer von Vandalismus

26. August 2016 | Von | Kategorie: Forst & Döbern |

Brunnen im Rosengarten ist beschädigt / Sicherheit größtenteils im Griff

Forst (mk). Für den Parkmanager Stefan Palm war es ein Schlag, als er im Urlaub hörte, dass der Froschbrunnen im Rosengarten beschädigt wurde. Wieder zurück war er etwas erleichtert, dass der Frosch selbst noch in der Nähe des Brunnens aufgefunden wurde. Vor zwanzig Jahren wurde der Brunnen letztmalig rekonstruiert. Eine Fachfirma muss nun erneut beauftragt werden, um den Schaden zu beheben. „Das ist sehr ärgerlich“, sagt der Parkmanager. Was dies kostet, ist noch unklar. Zunächst muss ein Kostenangebot eingeholt werden und auch eine Abstimmung mit der Denkmalschutzbehörde müsse erfolgen. In der Nähe des Brunnens, so Stefan Palm, seien Überreste von Mixgetränken gefunden worden, so dass von einem nächtlichen Gelage ausgegangen wird, bei dem der Froschbrunnen mutmaßlich zu Schaden gekommen ist. Ein großes Sicherheitsproblem gebe es dennoch nicht, erklärt der Parkmanager. Der beauftragte Wachschutz habe den Park größtenteils gut im Griff schätzt er ein.
Spendenaufruf
Die Landtagsabgeordnete Anke Schwarzenberg (Die Linke), der Ortsverband und die Fraktion die Linke in der Forster  Stadtverordnetenversammlung  schlagen dem Bürgermeister vor, ein Spendenkonto zur Instandsetzung des Froschbrunnenes einzurichten. „Wir wollen uns mit einer Spende an diesem Projekt beteiligen und bitten alle Bürger der Stadt dies zu unterstützen“, erklärt der Fraktionsvorsitzende Ingo Paeschke.
Sollten mehr finanzielle Mittel als zur Reparatur notwendig gespendet werden, schlägt die Linksfraktion der Stadtverordnetenversammlung  vor, diese Mittel für entsprechende Sicherheitstechnik einzusetzen, damit zukünftig der Vandalismus im Bereich des Rosengartens und der Wehrinsel besser bekämpft werden kann.
Rosen gut in Schuss
Stefan Palm lädt alle Rosengarten-Fans zu einem Besuch ein. Im Gegensatz zum vergangenen Jahr, wo Mensch und Natur mit Temperaturen von bis zu 38 Grad zu kämpfen hatten, steht der 2. Flor in diesem Jahr ausgezeichnet da.
Biene im Mittelpunkt
Am Sonntag um 11 Uhr sind alle Bienenfreunde eingeladen. Eine Führung zum Thema „Bienen im Garten – Rosen als Weidepflanzen“ mit Honigverkostung, Schauschleudern und die Vorführung einzelner Imkerutensilien wird angeboten. Für Mutige gibt es die Möglichkeit, Einblick in den Bienenwagen zu bekommen. Weitere Themen sind „insektengerechter Pflanzenschutz“ und Bienenweidepflanzen. Der Nachmittag lädt um 15 Uhr zum Genießen in den Rosenpark: Der Chef des Restaurants Rosenflair kreiert kulinarische Köstlichkeiten mit Rosen zum Mitmachen und Kosten. Die Veranstaltungsreihe wird unterstützt durch den Förderverein „Ostdeutscher Rosengarten 1913 Forst (Lausitz) e.V.“ und die Volksbank Spree-Neiße eG.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren