Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Forst will wieder auf das Treppchen - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Montag, 21. September 2020 - 10:32 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Wolkenlos
15°C
 

Anzeige

Forst will wieder auf das Treppchen

23. Juni 2017 | Von | Kategorie: Forst & Döbern |

Am 1. Juli startet das 24 Stunden-Schwimmen im Freibad.

Forst (mk). Am Samstag, den 1. Juli geht es wieder los. Pünktlich um 0 Uhr in der Nacht von Freitag auf Samstag erfolgt der Startschuss zum Stundenschwimmen, welches bereits zum 9. Mal ausgetragen wird. Insgesamt treten sieben Städte und Gemeinden aus dem südlichen Brandenburg gegeneinander an. Für die Stadt Forst ist es inzwischen die 4. Teilnahme. Forst ist damit eine von sieben Städten, welche in diesem Wettstreit zwischen Calau, Luckau, Vetschau, Altdöbern, Großräschen und Finsterwalde antritt. Beim ersten Start im Jahr 2014 erreichten die Schwimmer aus Forst den 5. Platz, in 2015 den 6. Platz und im vergangenen Jahr klappte es dann erstmals mit dem Sprung aufs Treppchen auf Platz 3. Dieses Ergebnis soll beim kommenden Stundenschwimmen am 1. Juli 2017 der Maßstab sein und nach Möglichkeit sogar verbessert werden. Um dieses Ziel zu erreichen, sind alle Bürgerinnen und Bürger, Firmen, Organisationen und Sportler aufgerufen, sich beim Stundenschwimmen zu beteiligen. Dabei geht es in erster Linie nicht um sportliche Höchstleistungen, sondern um die rege Teilnahme der Forster. Jede geschwommene Strecke ab 100 Metern hilft und kommt in die Wertung.
Da laut Reglement jeweils nur 12 Teilnehmer gleichzeitig ins Wasser sein dürfen, ist es hilfreich, wenn sich Interessierte in die Teilnehmerliste eintragen, welche seit Mitte Juni im Kassenbereich des Freibades an der Ringstraße ausgehängt ist. Besonders kritisch sind erfahrungsgemäß die Nacht- und frühen Morgenstunden, denn da fehlen immer Schwimmer, um das volle Kontingent von 12 Schwimmern zu erreichen. Erstmals wird während des Stundenschwimmens ein Staffelwettbewerb der Schulen durchgeführt. Hierbei bekommt jede teilnehmende Schule ein Zeitfenster von einer Stunde, um in dieser Zeit eine möglichst große Strecke zu schwimmen.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren