Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Forster wollen ein Goldenes Buch - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Montag, 18. November 2019 - 20:05 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Überwiegend klar
6°C
 

Anzeige

Forster wollen ein Goldenes Buch

5. Februar 2016 | Von | Kategorie: Forst & Döbern |

Forster wollen ein Goldenes Buch

Großes Interesse herrschte beim Forster Ehrenamts-Workshop, wo viele Vereinsmitglieder der Frage nachgingen, wie das Engagement gewürdigt werden kann. Ideal war mit der Feuerwehr der Veranstaltungsort gewählt. Ehrenamtsarbeit und Einsatzbereitschaft leben die Kameraden das ganze Jahr lang vor Foto: Stadt Cottbus

Ideen beim 1. Ehrenamts-Workshop gesammelt:
Forst (mk). Wie lässt sich das große Engagement der im Ehrenamt Tätigen besser würdigen? Dieser Frage gingen in der vergangenen Woche 65 Teilnehmer des Ehrenamts-Workshops nach.
Im Ergebnis liegen vor dem Verwaltungsvorstand Sven Zuber viele Zettel mit roten Punkten auf dem Rathaus-Schreibtisch. „Je mehr Punkte desto mehr Befürworter für diese Idee“, erklärt er. Zu den Ideen die großen Anklang fanden, gehören der Eintrag in ein Goldenes Buch der Stadt (ein solches Buch gibt es derzeit noch nicht) als besondere Würdigung, das Begehen eines Ehrenamts-Tages, eine Ehrenamtsrose als Auszeichnung oder gar die Auszeichnung ganzer Vereine unter der Bezeichnung „Verein des Jahres“. Auch Stolpersteine, VIP-Tickets bei Sport- und Kulturveranstaltungen oder Ehrenamtsparktickets wurden vorgeschlagen. Eine eigene Ehrenamtskarte für Forst, da waren sich die Teilnehmer einig, wird es nicht geben. Vielmehr wird die Stadt sich mit Angeboten am bereits bestehenden Brandenburger Freiwilligenpass beteiligen.
Mit den Vorschlägen wird sich nun der Kulturausschuss beschäftigen und die erste Konzeption überarbeiten. Bis Mai, so Sven Zuber, soll klar sein, welche Ehrungen möglich sind. Zeitnah schätzt er ein, ist die Umsetzung der Schaffung eines Goldenes Buches oder eines Vereinstages möglich.
Ziel ist es auch, dass sich die Engagierten einmal im Jahr treffen, um sich besser zu vernetzen.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren