Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Freibad Kochsagrund feiert Geburtstag - Alte Bademode gesucht - Märkischer Bote Freibad Kochsagrund feiert Geburtstag - Alte Bademode gesucht Freibad Kochsagrund feiert Geburtstag - Alte Bademode gesuchtMärkischer Bote
Mittwoch, 24. Juli 2024 - 10:29 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Slight rain showers
19°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Freibad Kochsagrund feiert Geburtstag – Alte Bademode gesucht

Spremberg | Von | 13. Juni 2023

Das Freibad war schon von Beginn an ein beliebtes Ausflugsziel. Diese Aufnahme stammt vermutlich aus den 1950er Jahren.

Das Freibad war schon von Beginn an ein beliebtes Ausflugsziel. Diese Aufnahme stammt vermutlich aus den 1950er Jahren. Foto: Stadtarchiv (Fotograf unbekannt)

Alte Bademoden und Fotos vom Freibad Kochsagrund für das Jubiläum am 8. Juli 2023 gesucht.

Spremberg (MB). Wer besitzt noch eine alte Gummibadekappe mit Blümchen drauf aus DDR-Zeiten? Oder eine Dreiecksbadehose? Einen Männerbadeanzug aus Uropas Zeiten, blau-weiß-gestreift, mit kurzen Ärmeln und Hosenbeinen bis zu den Knien? – Egal, was der Kleiderschrank hergibt: Zur 70-Jahr-Feier des Freibads im Spremberger Kochsagrund soll es im Juli eine Ausstellung mit Badesachen von früher geben. Gesucht werden auch Fotos aus den Aufbaujahren. Jede Leihgabe wird natürlich mit größter Sorgfalt behandelt. Fotos und Badesachen sollten bis zum 30. Juni 2023 bei der  Stadtverwaltung abgegeben werden, konkret bei der Sachgebietsleiterin Silvana Reininger, Tel. 03563 / 340412. Sie ist auch per E-Mail erreichbar: s.reininger@stadt-spremberg
Wer eine Leihgabe oder ein Foto einreicht, hat die Chance, ein Präsent zu gewinnen, denn alle Namen kommen in einen Lostopf. Die Spreenixe zieht daraus die Gewinner, und zwar zur Geburtstagsfeier am 8. Juli 2023, um 18 Uhr, im Freibad Kochsagrund.

Das Waldbad Kochsagrund entstand ab 1953 . Es bestand aus einem unabgedichteten Becken, welches mit dem vorhandenen Grundwasser und der zusätzlichen Einspeisung von Wasser befüllt wurde. Es gab ein Nebengebäude als Umkleide in Holzbauweise und 6 Trockentoiletten.
Mit dem Voranschreiten des Welzower Tagebau kam es zu Schäden an der damaligen Beckensohle. 1977 wurde dann das Becken erstmals mit Folie ausgekleidet. Am 02.09.1991 erfolgte die Grundsteinlegung des heutigen Freibades Kochsagrund und nach nur zehnmonatiger Bauzeit wurde es 1992 eingeweiht.

Weitere Beiträge aus Spremberg und Umgebung finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: