Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Frühjahrsempfang des Ströbitzer Bürgerverein - Märkischer Bote Frühjahrsempfang des Ströbitzer Bürgerverein Frühjahrsempfang des Ströbitzer BürgervereinMärkischer Bote
Freitag, 14. Juni 2024 - 10:10 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Overcast
16°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Frühjahrsempfang des Ströbitzer Bürgerverein

Cottbus | Von | 21. April 2023

Handwerker von morgen? Kleine „Kneipp-Piraten“ aus der Fröbel-Kita sangen und rezitierten mit Erzieherin Angela Prätzel den Ströbitzer Frühling herbei.

Handwerker von morgen? Kleine „Kneipp-Piraten“ aus der Fröbel-Kita sangen und rezitierten mit Erzieherin Angela Prätzel den Ströbitzer Frühling herbei.

Cottbus-Ströbitz (K.M.) Bereits zum 16. Mal hatte der Ströbitzer Bürgerverein zum Frühjahrsempfang eingeladen. Neben vielen Unternehmerinnen und Unternehmern, sowie Aktiven aus dem Stadtteil konnte Vereinsvorsitzender Detlef Buchholz auch den städtischen Ordnungsdezernenten Thomas Bergner in Vertretung des Oberbürgermeisters begrüßen.
Seit Beginn ist es Ziel dieser Frühjahrsempfänge, das Miteinander im Stadtteil zu fördern, sowie Geschäftsleute und Institutionen aus Ströbitz zusammenzubringen, damit sie miteinander ins Gespräch kommen und Erfahrungen austauschen können. So findet das Treffen immer in einem anderen Ströbitzer Unternehmen oder auch mal in der Schule statt.

Ströbitzer Bürgervereins-Mitglieder und ihre Partner im Traditions-Handwerksbetrieb „Glas & Spiegel“ in der Berliner Straße (v.l.n.r): Karsten Kowal, Stadtverordneter Rüdiger Galle, Vereinspräsident Detlef Buchholz, Thomas Bergner in Vertretung für OB Tobias Schick, „Wacker 09“-Präsident Reinhard Schmidt, Hans Limberg aus der Baukommission des Vereins, Anja Zimmermann für die Stadtverwaltung, Gabi Rabes, Ute Lange und Firmenchef Michael Baatz mit Tochter Lisa Marie Rodewald. Beide haben nach interessanter Firmenbesichtigung viele Fragen beantwortet.

Ströbitzer Bürgervereins-Mitglieder und ihre Partner im Traditions-Handwerksbetrieb „Glas & Spiegel“ in der Berliner Straße (v.l.n.r): Karsten Kowal, Stadtverordneter Rüdiger Galle, Vereinspräsident Detlef Buchholz, Thomas Bergner in Vertretung für OB Tobias Schick, „Wacker 09“-Präsident Reinhard Schmidt, Hans Limberg aus der Baukommission des Vereins, Anja Zimmermann für die Stadtverwaltung, Gabi Rabes, Ute Lange und Firmenchef Michael Baatz mit Tochter Lisa Marie Rodewald. Beide haben nach interessanter Firmenbesichtigung viele Fragen beantwortet. Foto: Helga Nattke

Gastgeber war diesmal die Glaserei Baatz, besser bekannt als „Glas & Spiegel“ in der Berliner Straße. Michael Baatz und Tochter Lisa-Marie Rodewald führen das Unternehmen seit 2019. Die 1958 gegründete PGH war nach der Wende von Joachim Krause in die Marktwirtschaft geführt und 2005/2006 von Wolfgang Baatz übernommen worden. Dieser investierte umfangreich in neue Technik, wodurch sich das Unternehmen im Flachglasbereich spezialisieren konnte. Die zahlreichen Gäste nutzten die Möglichkeit zum exklusiven Blick hinter die Kulissen und waren beeindruckt von den modernen Glasbearbeitungsmaschinen und der breiten Produktpalette.
Zuvor sorgten jedoch Pauline Ruben und Richard Schellenberg von der Ströbitzer
Jugend als Akkordeon-Duo sowie die „Wasserfrösche“ mit Erzieherin Angela Prätzel aus der Fröbel Integrationskita „Kneipp-Piraten“ im kühlen Lenz mit Frühlingsliedern und -Gedichten für die musikalische Frühlingsstimmung.

Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: