Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Gelungene Radsportpremiere in Forst - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Freitag, 14. Mai 2021 - 10:08 Uhr | Anmelden
  • Gelungene Radsportpremiere in ForstGelungene Radsportpremiere in Forst

Gelungene Radsportpremiere in Forst

Gelungene Radsportpremiere in Forst
11°C
 

Anzeige

Gelungene Radsportpremiere in Forst

6. Juli 2018 | Von | Kategorie: Forst & Döbern |

Europakriterium am 1. Juli war ein Erfolg sagt der sportliche Leiter.

 

Forst (MB). Premiere gelungen, so der Sportliche Leiter des Europa-Kriteriums Marcel Möbus in einer ersten Einschätzung der radsportlichen Veranstaltung der Extraklasse am 1. Juli. Wir können mit den sportlichen Leistungen zufrieden sein. Die 3 Steherrennen über unterschiedliche Distanzen brachten wie gewohnt die Stehersportfans zum Jubeln. Auch wenn die Favoriten Franz Schiewer und Stefan Schäfer die Rennen dominierten, setzte Daniel Harnisch ein Achtungszeichen und der Bundestrainer Detlef Uibel hat zur Europameisterschaft der Steher in Erfurt am 7. und 8. September wieder mal eine schwere Entscheidung vor sich. Aber auch Martin Gründer vom Polizeisportverein 1893 Forst e.V. zeigte Flagge bei seinem ersten Steherrennen und hat Lust auf mehr. Gleich zweimal standen Vereinsmitglieder auf dem Podium beim Sprint der U 17. Für Abwechslung im Programm sorgten die 6 Sprinter, darunter ein Mädchen, mit 200 m Zeitfahren, Sprint und Keirin. Alexander Bahyrycz vom Frankfurter RC 90 e.V., Ville Möbus und Paul Groß, beide vom Polizeisportverein 1893 Forst e.V. lieferten sich packende Kämpfe und siegten nach den 3 Disziplinen in dieser Reihenfolge.
Doch die wahren Stars des Tages waren die Frauen Elite aus Russland, Tschechien, Österreich, Niederlande und Deutschland. Verletzungsbedingt fuhren statt 16 dann 13 Frauen im Scratch, Punktefahren, Madison und Dernyrennen um den Sieg. Wir erlebten überglückliche Russinnen auf dem Podium, mit den Frauen aus Tschechien auf dem 2. Platz. Die jungen deutschen Fahrerinnen belegten Platz 4 und 5. Die Lausitzer Rundschau titelte heute „Olympischer Glanz auf der Forster Bahn“ zum Auftritt der Frauen beim Europa-Kriterium.
Das Interesse am UCI-Rennen für die Frauen war riesig bis dann die Verlegung der Landesmeisterschaften in mehreren europäischen Ländern auf dieses Wochenende leider zu vielen Absagen führte. Aber, der Grundstein ist gelegt, das neue Konzept ist bei den rund 1000 Zuschauern und den beteiligten Sportlerinnen und Sportlern gut angekommen und macht Lust auf Fortsetzung. Davon geht Marcel Möbus fest aus. Mündlich ist das Rennen bereits für 2019 besprochen und sobald die internationalen Termine stehen, wird ein konkreter Tag benannt werden. Ideen sind bereits im Kopf wie es im nächsten Jahr noch besser werden kann.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren