Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Große Choroper „Król Roger“ wieder im Staatstheater Cottbus - Märkischer Bote Große Choroper „Król Roger“ wieder im Staatstheater Cottbus Große Choroper „Król Roger“ wieder im Staatstheater CottbusMärkischer Bote
Dienstag, 7. Februar 2023 - 13:24 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Wolkenlos
0°C
 
epaper
Anzeigen

Große Choroper „Król Roger“ wieder im Staatstheater Cottbus

Cottbus | Von | 27. Oktober 2022

Szenenfoto

Am 31. Oktober 2022 steht auf dem Spielplan des Staatstheater Cottbus erstmal wieder „Król Roger“, ein großes Werk der polnischen Oper. Foto: Marlies Kross

Cottbus (MB). Erstmals in dieser Spielzeit zeigt das Staatstheater Cottbus im Großen Haus am Montag, 31. Oktober 2022, 16 Uhr, „Król Roger“, ein großes Werk der polnischen Oper. Die nächsten Vorstellungen stehen am Donnerstag, 1. Dezember, und am Mittwoch, 28. Dezember 2022, jeweils 19.30 Uhr, auf dem Spielplan.

Selbsterkenntnis, Kult, Freiheit und die Macht der Spiritualität bilden den Kern dieses modernen Mysterienspiels von Karol Szymanowski. Die vollkommen unterschiedlichen Kompositions- und Musikstile erinnern einerseits an die Klangfülle von Richard Strauss und Gustav Mahler, beinhalten andererseits Versatzstücke orientalischer und indischer Klänge. Die musikalische Leitung hat GMD Alexander Merzyn. Regie führte Tomo Sugao. Er bringt diese Oper, in der zentral der Chor mitwirkt, als Parabel auf den modernen Menschen auf die Bühne, der sich zu fragen hat, welchem Weg er sein Leben widmen möchte. Die Choreinstudierung übernahm Christian Möbius.

In der Titelpartie ist Nils Stäfe zu sehen. Die Rolle der Roxane ist mit Ketevan Chuntishvili und der Hirt mit dem Tenor Uwe Stickert besetzt. Die Aufführung ist in polnischer Sprache mit deutschen Übertiteln.

Karten sind erhältlich im Besucherservice (0355 7824 242), vor den Vorstellungen an der Kasse sowie online über www.staatstheater-cottbus.de.

Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: