Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Großes Interesse für den neuen Lehramtsstudiengang in Senftenberg - Märkischer Bote Großes Interesse für den neuen Lehramtsstudiengang in Senftenberg Großes Interesse für den neuen Lehramtsstudiengang in SenftenbergMärkischer Bote
Dienstag, 21. Mai 2024 - 19:26 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Overcast
24°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Großes Interesse für den neuen Lehramtsstudiengang in Senftenberg

Senftenberg & Seenland | Von | 25. Juli 2023

BTU Senftenberg

Mit mehr als 200 Bewerbungen auf 50 Studienplätze ist das Interesse am neuen Studiengang Grundschullehramt an der BTU in Senftenberg sehr groß. Foto: CGA-Archiv

Senftenberg (MB). Mit mehr als 200 Bewerbungen auf 50 Studienplätze steht dem neuen Studiengang „Lehramt Primarstufe“ der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg (BTU) ein erfolgreicher Start bevor. Die erste Kohorte der Studierenden beginnt ihr Studium im Wintersemester 2023/24 am BTU-Standort Senftenberg.
Über zwei Drittel der Bewerbungen für das neue Grundschul-Lehramtsstudium stammen aus Brandenburg, fast ein Viertel aus den umliegenden Bundesländern Sachsen und Berlin, es gibt aber deutschlandweit und auch internationale Bewerber. „Wir freuen uns riesig über das große Interesse – mit diesem Ansturm hatten wir gar nicht gerechnet“, sagt Prof. Dr. Peer Schmidt, Vizepräsident für Studium und Lehre an der BTU Cottbus-Senftenberg. Womit er sich diesen Erfolg erklärt? „Das hat sicherlich auch mit dem innovativen Ansatz unseres Studiengangs zu tun, den wir besonders praxisorientiert konzipiert und nun innerhalb von nur zehn Monaten umgesetzt haben. Die Studierenden gehen bereits ab ihrem ersten Semester an einem festen Tag pro Woche in die Schulen und haben so von Beginn an Kontakt mit Schülerinnen und Schülern. Diese schulpraktischen Studien sind integrativer Bestandteil des Lehramtsstudiums, für die die BTU mit rund 100 Partnerschulen in der Region kooperiert.
Der erste Jahrgang Lehramtsstudierender beginnt mit der Fächerkombination Deutsch und Mathematik, im nächsten Jahr kommen weitere Fächer hinzu: Englisch, Kunst, Musik, Sachunterricht und Sport. „Dann werden wir auch mehr Studienplätze anbieten können, insgesamt voraussichtlich 120“, erklärt Peer Schmidt.

Weitere Beiträge aus dem Seenland finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: