Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Gut Branitz: mit HoffmansRock & Politpromis ins Superwahljahr 2019 - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Sonntag, 26. Mai 2019 - 14:22 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Heiter
21°C
 

Anzeige

Gut Branitz: mit HoffmansRock & Politpromis ins Superwahljahr 2019

8. März 2019 | Von | Kategorie: Cottbus |

Am 21. März 2019 neue Folge mit sechs spannenden Gästen.

Gut Branitz: mit HoffmansRock & Politpromis ins Superwahljahr 2019

So kennen ihn seine Fans unter anderem von Cottbuser Stadtfesten: Stefan Krähe, Frontmann von SIX. Nach 25 Jahren wurde die Klasse-Rockband ihr Cover-Image nie los, deshalb formierte sie sich unter dem Titel KRÄHE neu. Stefan talkt (und singt) bei HoffmannTalk | Foto: J.Hnr.

Cottbus (hnr.) Letztes Jahr hat Jens-Uwe Hoffmann ihn beim Sporttalk auf dem Oberkirchplatz im Backstage-Bereich als politischen Menschen kennengelernt – jetzt kommt Stefan Krähe zu HoffmannTalk. Ein spannender Aspekt für eine Veranstaltung unter dem bekennenden Titel „Superwahljahr 2019 – 2. Teil“. Nach der kommunalen Ebene in Teil 1 steigt der Veranstalter jetzt in Landesebene auf und bietet hier Promis der allerersten Reihe auf: Ministerin Dr. Martina Münch (SPD) und Linken-Fraktionschef Ralf Christoffers sicher im Kontrast zum AfD-Fraktions- und Landesvorsitzenden Andreas Kalbitz. Geschliffene Dispute scheinen vorprogrammiert. Auf der CDU-Seite konnte die Fraktionsspitze nicht gewonnen werden; Landes- und Fraktionsvorsitzender Ingo Senftleben ließ ausrichten, er trete als Herausforderer „nur in Augenhöhe mit dem Ministerpräsidenten“ auf. Das erspart ihm Termine und dürfte auch Stimmen kosten. Mit starker regionaler Kompetenz springt Dr. Wolfgang Bialas ein, der erstmals für den Landtag kandidiert und als Mitarbeiter an der Seite von Prof. Michael Schierack, Landtagsabgeordneter und letzter Herausforderer Woidkes, fest im Sattel der Landespolitik sitzt.
Das kann auch für den sechsten Podiumsgast gesagt werden: Ex-Amtsgerichtsdirektor Wolfgang Rupieper fordert als Vorsitzender des Vereins Pro Braunkohle Augenmaß in der Klimapolitik und bringt zu vielen anderen Themen Kompetenz ein. Das Publikum ist am 21. März ab 19 Uhr auf Gut Branitz (Einlass ab 17.30 Uhr, Tischzeit vorher gut möglich) wieder eingeladen, eigene Fragen zu stellen oder Positionen darzulegen. Jens-Uwe Hoffman will sich diesmal ein einleitendes Klassikerzitat verkneifen und stattdessen Stefan Krähe Stimme und Tontechnik geben. Viele seiner starken Songs sind geeignet, den Gedankenfaden für politisches Wortgefecht im Streit der Argumente aufzunehmen. Aber der Rocksänger wird sich auch selbst in die Gesprächsrunde einbringen. Seine „Partei“-Gänger sind die Fans, die zu Tausenden die SIX- und jetzt KRÄHE-Konzerte in brandenburgischer kultureller Vielfalt erleben.
HoffmannTalk ist ein parteiunabhängiges Veranstaltungsangebot, das von Sponsoren gefördert wird. Der Eintritt kostet 8 Euro. Die Tickets sind im Vorverkauf an der Branitz-Rezeption oder direkt am Abend zu haben.

Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren