Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
GWG investiert und baut neu - Märkischer Bote GWG investiert und baut neu GWG investiert und baut neuMärkischer Bote
Samstag, 13. April 2024 - 17:33 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Overcast
22°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

GWG investiert und baut neu

Guben | Von | 6. März 2015

150307gwg

In der Berliner Straße 18/19 fällt auf dem 6 100 m² großen Gelände Anfang April der Startschuss für den Bau

Umfangreiche Reparatur- und Modernisierungsvorhaben / „Wohnpark Altstadt“ wird realisiert:
Guben (C.B.). Insgesamt 3,2 Millionen Euro investiert die GWG in diesem Jahr in ihre Liegenschaften. Mit dieser Summe werden nicht nur sämtliche Instandsetzungs- und Instandhaltungsmaßnahmen durchgeführt, sondern auch größere Einzelmaßnahmen. „Hierfür haben wir 1,2 Millionen Euro eingeplant“, erläutert Thomas Gerstmeier, Vorstand der GWG. „Besonders großen Wert legen wir auf die energetische Modernisierung. In insgesamt fünf Liegenschaften werden die Thermen zurückgebaut und durch moderne Gaszentralheizungen im Keller ersetzt“, führt er weiter aus. Betroffen von dieser Maßnahme sind die Karl-Liebknecht-Straße 31/33, 35/37 und 18/20 sowie die Karl-Marx-Straße 63/65 und die Sprucker Straße 63/65. In den gleichen Liegenschaften werden die Gasherde auf Elektro umgerüstet. „Das gewährleistet eine höhere Sicherheit unserer Genossenschaftsmitglieder“, sagt Thomas Gerstmeier. Ende Mai beginnen die Maßnahmen, die bis September abgeschlossen sein sollen.
In der Flemmingstraße 10b sind für Mai ebenfalls Bauarbeiten eingeplant: Hier wird die unterste Geschossdecke vom Keller aus mit Mineralfasern gedämmt. Eine größere Maßnahme steht in der Kaltenborner Straße 102-110 an. „Aufgrund der Veralgung der Fassade bekommen die Gebäude eine Risssanierung und einen neuen Anstrich. Das Farbkonzept steht noch nicht fest, es wird aber auf jeden Fall etwas Pastellfarbenes“, verrät der GWG-Vorstand. Auch hier beginnen die Arbeiten im Mai. Die Abrüstung und damit die Fertigstellung ist für den 21. Juli geplant. Im Anschluss daran wird auch der Gehweg auf der Rückseite erneuert.
Eine Instandsetzung der Balkone wird im April in der Karl-Liebknecht-Straße 19/23 und 25-29 vorgenommen. Hierfür werden die kompletten Bodenplatten herausgenommen und neue Betonplatten gegossen. Eine neue Brüstung und Trespa sorgen für eine schöne Optik. Ebenfalls im April wird der Eingangsbereich der Flemmingstraße 10a erneuert.

150307gwg2

Von den geplanten drei Gebäuden werden zunächst die vorderen beiden errichet. Im Frühjahr 2016 sollen sie fertig gestellt sein Bild: GWG

Wohnpark Altstadt
Im laufenden Geschäftsjahr beschäftigt sich die GWG neben den genannten Maßnahmen auch mit einem großen Bauprojekt: Der „Wohnpark Altstadt“ soll die Lücke in der Berliner Straße nahe des Kreisverkehrs schließen. Hier entstehen ab Anfang April zwei moderne Mehrgenerationenhäuser mit je vier Etagen, alle durch einen Fahrstuhl erreichbar. Den unverwechselbaren Charme erhalten die 2- und 3-Raum-Wohnungen durch die Ausstattung mit ebenerdiger Dusche, Badewanne, Fußbodenheizung sowie Balkon oder Terrasse. Auch Stellplätze oder wahlweise Carports sind zu den 64 bis 78 m² großen Wohnungen erhältlich. Alle Wohnungen sind barrierefrei, da sie schwellenlos sind. Das gilt auch für die Balkon- bzw. Terrassenfenster. „Insgesamt sollen drei Gebäude auf dem Gelände errichtet werden. Zunächst widmen wir uns jedoch erst einmal den beiden vorderen“, erklärt Thomas Gerstmeier.



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: