Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
GWG-Millionenprojekt im Endspurt - Märkischer Bote
Montag, 25. Oktober 2021 - 01:15 Uhr | Anmelden
  • GWG-Millionenprojekt im EndspurtGWG-Millionenprojekt im Endspurt

GWG-Millionenprojekt im Endspurt

GWG-Millionenprojekt im Endspurt
5°C
 

Anzeige

GWG-Millionenprojekt im Endspurt

20. November 2015 | Von | Kategorie: Guben |

GWG-Millionenprojekt im Endspurt

Das GWG-Wohnprojekt Altstadt ist der erste Komplett-Neubau, den die Wohnungsbaugenossenschaft realisiert hat. Die vollständig aus Eigenmitteln finanzierten Häuser sind alle barrierefrei erreichbar und verfügen über Terrasse oder Balkon sowie einen Stellplatz im Hof Fotos: ysr

Musterwohnungen laden immer samstags und dienstags zur Besichtigung
Erstes Bauprojekt in kompletter Eigenregie / Gestaltungsmitsprache für künftige Mitglieder:
Guben (ysr). Im Februar 2016 sollen die beiden ersten der Mehrgenerationenhäuser des GWG-Bauprojekts Altstadt von den ersten Mietern bezogen werden. Die Hälfte der 24 Wohnungen in den beiden neu entstandenen Häusern sind bereits in festen Händen.
Seit kurzem sind nun zwei Musterwohnungen zur Besichtigung freigegeben. Ausgestattet mit Beispielmöbeln, erhalten Interessenten so direkt einen gemütlichen und wohnlichen Eindruck bei der Begehung. „Zudem gibt es ein ganz anderes Raumgefühl“, so GWG-Vorstand Thomas Gerstmeier.
Ein großer Vorteil für künftige Mitglieder ist das Mitspracherecht bei der Bodengestaltung in allen Räumen sowie den Fliesen im Bad. Dabei gibt es für den unverwechselbaren Charme drei Gestaltungsvarianten, von zeitlosem Grau bis zu modernem Beige, ergänzt durch Schmuckfliesen in Augenhöhe. „Bei den Bodenbelägen gib es sogar sechs Alternativen, wobei hier in den einzelnen Räumen auch variiert werden kann.“ In der Wandgestaltung dominiert eine klassische, leicht getönte Raufasertapete, die ebenfalls auf Wunsch, gegen einen kleinen Aufschlag, farblich gestaltet werden kann. „Wir kooperieren dazu mit regionalen Malerfirmen, die sehr gute Arbeit leisten“, so Thomas Gerstmeier.
Alle modernen Zwei- und Dreiraum-Wohnungen sind mit effizienten Fußbodenheizung ausgestattet. Das schafft noch einmal zusätzlich Platz. Dank fehlender Schwellen und Fahrstuhl ist jede der vier Etagen barrierefrei erreichbar. Das gilt auch für den Zugang zu Terrasse oder Balkon, die ebenfalls an jedem der 64 bis 78 quadratmetergroßen Appartements anliegen.
„Zudem bieten breite Flure und extra breite Türen ausreichend Platz, um sich auch mit mobilen Gehhilfen oder beispielsweise Kinderwagen frei bewegen zu können.“ Außerdem verfügt jedes Appartment über ein Bad mit Wanne und großzügiger, ebenerdiger Dusche, einen Abstellraum und einem Stellplatz im Hof. Wahlweise kann auch ein Carport zur Verfügung gestellt werden. Den Neubau in bester Altstadtlage finanziert die GWG vollständig aus eigenen Mitteln. Rund 2,9 Millionen Euro flossen dabei alleine in den ersten Bauabschnitt. Aktuell sind zwei der drei geplanten Gebäude im Endspurt zur finalen Freigabe an künftige Mitglieder. „Zunächst wollen  wir uns den beiden vorderen Häusern widmen“, erklärt Thomas Gerstmeier. Nach der erfolgreichen Fertigstellung und dem Erstbezug wird es mit den Planungen für das dritte Objekt geben. So sind im Rahmen des Projektes 36 neue, hochwertige Wohnungen entstanden. Immer samstags zwischen 10 und 12 Uhr und dienstags von 15 bis 18 Uhr ist ein Blick in den Wohnpark möglich.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren