Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Heimatkalender Cottbus - Jubiläen zum Erinnern - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Sonntag, 29. November 2020 - 10:49 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Stark bewölkt
3°C
 

Anzeige

Heimatkalender Cottbus – Jubiläen zum Erinnern

23. November 2018 | Von | Kategorie: Cottbus |

Der neue Heimatkalender geht zur Tanzschule, in den Tierpark und in Pücklers Bücherschrank

Cottbus (hnr.) Viel Schulterklopfen, viel verdientes Lob für fleißige Menschen, die als Text- und Bildautoren wieder honorarfrei einen 128seitigen Heimatkalender gefüllt haben. Anfang der Woche ist er im Buchhaus Hugendubel vorgestellt wurden, wo er jetzt auch zu 6 Euro zu haben ist.
Sein Vorzug ist die Vielfalt, denn Redaktionsleiter Christian Friedrich achtet auf die Würze der Kürze. So können rund 30 Themen behandelt werden, die zum Teil selbst Erlebtes an die folgenden Generationen weitergeben. Der Journalist Ulrich Winz trifft dabei mit seinen Tanzstunden-Erinnerungen der Schule Brosatis mitten ins Herz der reiferen Jugend, und er bereichert das Büchlein auch mit einem ganz persönlichen Nachruf für seinen Freund und Kollegen Hajo „Kaupe“ Schulze, der im Juni 87jährig starb.
Auf den 65. Geburtstag des Tierparks im Jahr 2019 weisen gleich mehrere Beiträge hin, während die gleichalte Parkbahn leider nicht vorkommt.
Christian Friedrich und Volkmar Herold haben sich der reichen Pückler-Bibliothek angenommen, und Vater und Sohn Lehmann aus Gallinchen finden Platz mit ihrer verdienstvoll sortierten Feldpost aus dem I. Weltkrieg. Ob der Baumkuchen wirklich 200. Cottbuser Geburtstag hat, lässt Dora Liersch weise offen. Naturschutz, der Bahnhofsbau und bemerkenswerte Persönlichkeiten sind weitere Themen – alles spannend und detailreich geschrieben.
Was dem Kalender fehlt, sind ein paar Seiten mehr, damit die Bildformate nicht auf Briefmarkengröße reduziert bleiben.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren