Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
In Gallinchen wird gewerkelt, gepflanzt und gespielt - Märkischer Bote
Freitag, 23. August 2019 - 11:02 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Wolkenlos
19°C
 

Anzeige

In Gallinchen wird gewerkelt, gepflanzt und gespielt

7. August 2015 | Von | Kategorie: Cottbus |

In Gallinchen wird gewerkelt, gepflanzt und gespielt

Wo isser denn? Sportspaß im Freizeitpark Gallinchen Foto:H

Gewerbetreibende bitten in den Cottbuser Süden / Fußböden für jeden Wohnraum / Jetzt Rollrasen verlegen / Bald Golfturnier:
Gallinchen (trz). Wo befindet sich eigentlich die Sonnenseite der Cottbuser? Natürlich im Süden! Konkreter gesagt, in Gallinchen. Der Ort birgt nicht nur dank seiner Spreeaue landschaftliche Idylle, sondern gilt auch als begehrter Wohnstandort. Und nicht zuletzt ist Gallinchen Heimstätte zahlreicher mittelständischer Unternehmen, die sich auf mehrere Gewerbegebiete konzentrieren.
Beispielsweise das „PARDIO Parkett und Decken Studio“ von Inhaber Roland Sakretz. Wer das Geschäft in der Straße Am Gewerbepark betritt, wird zugleich von einem wohligen Holzgeruch bezaubert. Kein Wunder, bietet die Firma doch alle Arten von Parkett- und Holzfußböden an. Besonders begehrt, so weiß Roland Sakretz, sei Eiche. Das Portfolio reiche dabei von rustikal bis lieblich. „Mit Parkett hole ich mir die Natur ins Haus“, weiß der Unternehmer aus Leidenschaft. „Nichts Steriles, nichts Chemisches, sondern reine Natur.“
Darüber hinaus bietet das „PARDIO Parkett und Decken Studio“ äußerst widerstandsfähige Laminatböden an. Selbst für das Bad gibt es Laminate. Korkböden sind ebenso für den gesamten Wohnbereich gefragt wie Leder- und Designböden. Zudem gibt es im Gallinchener Studio alle Arten von Zubehör. Selbst ein Schleifmaschinenverleih für Heimwerker fehlt nicht. Wer seinen Fußboden nicht selbst verlegen möchte, bekommt über „Pardio“ den Kontakt zu einer renommierten Meisterfirma, die alle Arbeiten erledigt.
Nur einen Steinwurf vom Parkett-Spezialisten entfernt, befindet sich der Firmensitz der Alpina-Niederlassung Cottbus. Blühende Hortensien, attraktive Gehölze sowie ein gepflegter Rasen vor dem Empfangsgebäude künden bereits von der Berufung dieses Unternehmens. Denn die 25 Alpina-Leute sind Profis im Garten- und Landschafts- sowie  Sportplatzbau. Erst im vergangenen Jahr haben sie den Rollrasen auf der Branitzer Seepyramide verlegt. Doch das Unternehmen engagiert sich ebenso im Privatkundenbereich. Beispielsweise bei grünen lebenden Teppichen: Jetzt ist laut dem Alpina-Niederlassungsleiter Cottbus, Sven Thierfelder, die beste Zeit, um den Rollrasen auszubringen. Selbst für den nahenden Schulanfang gibt es noch entsprechende Kapazitäten. Die Flächengröße spielt dabei keine Rolle. „Egal, ob groß oder klein: Wir sind bestens gerüstet“, so Thierfelder.


Der Cottbuser Sportpark, ebenfalls in Gallinchen ansässig, hat sich längst über die Grenzen der Spreestadt einen Namen gemacht. In diesem Ensemble befindet sich die erste, rund 2500 Quadratmeter große Spiel-Golf-Anlage in Ostdeutschland. Apropos Golf: Schon jetzt sind Anmeldungen für eine Veranstaltung des Minigolfverbandes möglich. Und zwar für jedermann, lädt Sportpark-Chefin Elke Hähle ein. Am 20. September treffen sich ab 9 Uhr Mini-, Spiel- und Fast-Profi-Golfer auf der Anlage. Auf die Besten warten attraktive Pokale. Darüber hinaus gibt es ein Oktoberfest-Brunch mit frisch gekochten Speisen. Gesunder Sport, gutes Essen und ein wacher Geist: Herz, was willst du mehr?
Gallinchen bietet also für jeden etwas. Ein Abstecher von der B 97, der viel befahrenen Ortsdurchfahrt, lohnt sich demnach  immer. Probieren Sie es einfach mal aus! Herzlich willkommen auf der Cottbuser Sonnenseite!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren