Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Jetzt Frühjahrsputz bei Gartenmöbeln - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Sonntag, 5. Juli 2020 - 18:12 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Heiter
27°C
 

Anzeige

Jetzt Frühjahrsputz bei Gartenmöbeln

13. April 2017 | Von | Kategorie: Region |

Jetzt Frühjahrsputz bei Gartenmöbeln

Zu einem schönen Garten und einer reizvollen Terrasse gehören gemütliche Gartenmöbel einfach dazu. Mit der richtigen Pflege haben die Nutzer viele Jahre Freude damit Foto: pexels

Wer Stühle, Tische und Co. richtig pflegt, hat an ihnen lange Freude / Tipps zur Reinigung.

Regional (MB/jk)  Die letzten beiden Wochenenden hatten ja durchaus ein paar sonnige Stunden, also lautete der Auftrag: Gartenmöbel raus, säubern und für den Nachmittagskaffee oder den Abend am Grill vorbereiten. Dass man dabei einiges falsch machen kann hat, wohl jeder schon erlebt. Danach darf man sich mehr oder weniger kluge Sprüche anhören oder muss womöglich nachkaufen.
Aus Kunststoff
Deshalb hier ein paar Pflegetipps:
Gartenmöbel aus Kunststoff sind generell sehr einfach zu reini-
gen und zu pflegen. Mit lauwarmen Wasser, einem Schwamm und mildem Reinigungsmittel oder einem Kunststoffreiniger abwaschen und danach mit dem Schlauch sauberspritzen. Scheuermittel sind ungeeignet, denn sie säubern zwar zunächst den Kunststoff, zerkratzen aber die relativ weiche Oberfläche der Möbel. Damit wird also das Gegenteil erreicht, denn der Schmutz setzt sich schneller und hartnäckiger fest, die Möbel wirken dann alt und unansehnlich. Besser geeignet sind Allzweckreiniger sowie Essigreiniger, bei matten und rauen Oberflächen hilft ein wenig Autopolitur. Manche Gartenfreunde schwören auf ihr Hausmittel Backpulver.
Aus Holz
Gartenmöbel aus Holz brauchen einen zuverlässigen Witterungsschutz und sollten mehrmals im Jahr gründlich gepflegt und geölt werden.  Bewährt hat sich die Reinigung mit in Wasser aufge-löster Kernseife, danach mit einer Bürste in Richtung der Maserung schrubben ( nicht quer ), anschließend gut abspülen und unbedingt trocken wischen. Manchmal stellen sich beim Waschen feine Holzfasern auf, die vorsichtig mit einem feinen Schmirgelpapier geglättet werden. Erst wenn die  Holzmöbel vollkommen trocken, staub- und fettfrei sind, kann das Pflegemittel aufgetragen werden, sonst erreicht man das Gegenteil,  und das Holz verfärbt sich. Man kann zwischen einfachen Hartholzölen und auf die jeweilige Holzart zugeschnitten Spezialöle wählen.
Möbel mit unbehandelten Naturgeflechten wie Rattan oder Peddingrohr werden am besten erst mit einer trockenen Bürste gereinigt und dann handfeucht abgewischt. Extreme Durchfeuchtung sollte hier vermieden werden. Bereits lasierte und geölte oder lackierte Naturgeflechte lassen sich wie schon bei den Holzmöbeln beschrieben am besten mit einer Reinigungslösung mit Kernseife säubern.
Reines Kunststoffgeflecht wiederum ist fast vollkommen witterungsbeständig. Die Fasern weisen Wasser ab und trocknen selbst nach einem stärkeren Regen schnell. Bei hartnäckigen Verschmutzungen helfen spezielle Geflechtmöbelreiniger.
Per Hochdruckreiniger
Wer die Gartenmöbel von Grünbelag oder Moos befreien will und zum Hochdruckreiniger greift,  sollte einiges beachten. Die Möbel sollten befestigt oder festgeklemmt werden, da sie sonst durch den hohen Druck schnell unfreiwillig durch den Garten fliegen. Den Druck des Reinigers und den Abstand der Lanze dem Material anpassen.
Sonne ist ungünstig
Übrigens danken es die Gartenmöbel mit einem längeren Leben, wenn sie nicht ständig in der Sonne stehen, da die dauerhafte UV-Strahlung die Möbel spröde macht und die Farbe verblassen lassen kann.  Auch Regenwasser oder Blütenstaub gerade jetzt im Frühjahr kann Kunststoffmöbel dauerhaft verfärben.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren