Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Jubel im Märchen-Zuckerland - Märkischer Bote Jubel im Märchen-Zuckerland Jubel im Märchen-ZuckerlandMärkischer Bote
Samstag, 13. April 2024 - 18:34 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Overcast
21°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Jubel im Märchen-Zuckerland

Cottbus | Von | 15. Dezember 2023

popup

Kindermusical im „Weihnachtszuckerland“ Foto: CMT

Cottbuser Kindermusical begeisterte in ausverkaufter Stadthalle.

Cottbus (MB). In der propevollen, frühzeitig ausverkauften Stadthalle wurde am vergangenen Sonntag, dem zweiten Advent, das Weihnachtsmusical für Kinder „Das total verzuckerte Märchenland“ vom Cottbuser Kindermusical aufgeführt. Die rund 1700 Zuschauer sahen in drei Stunden in mehreren Bildern eine mitreißende, musikalisch und choreografisch perfekte Show. Das Publikum, darunter viele Eltern, Großeltern und Verwandte der hochbegabten Darsteller, riss es immer wieder zu Beifallsstürmen hin. Die textsicheren Sololeistungen, die gelungenen Tänze von Gruppen und großartigen Einzelinterpreten der unterschiedlichen Altersgruppen, begeisterten ein ums andere Mal. Bevor diese Show gezeigt werden konnte, war fleißiges Training vorrausgegangen. Sogar ein dreitägiges Trainingslager in Lübben während der Herbstferien wurde organisiert, um zu dieser großartigen Ensembleleistung zu finden. Vor der erfolgreichen Revue galt es noch die vormittägliche Generalprobe zu meistern, die dass 120 Mitglieder zählende Ensemble in fieberhaftem Eifer absolvierte. Am Schluss der Veranstaltung gab es stehende Ovationen vom Publikum. Ensembleleiter Ronny Schröter stellte abschließend die einzelnen Altersgruppen vor. Wehmütig wurde es, als der künstlerische Leiter des international erfolgreichen Musicals, Torsten Karow, drei langjährige Ensemblemitglieder verabschiedete. Ein großes Dankeschön allen Mitwirkenden, sowie den unsichtbarem Team hinter der Bühne und den Machern dieses Kunstwerkes. J. Rohde

Weitere Kommentare finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: