Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Kinderideen werden in Cottbus zur Wirklichkeit - Märkischer Bote
Freitag, 27. November 2020 - 01:18 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Bewölkt
5°C
 

Anzeige

Kinderideen werden in Cottbus zur Wirklichkeit

18. September 2015 | Von | Kategorie: Cottbus |

Kinderideen werden in Cottbus zur Wirklichkeit

Mittels Aufklebern an Spielplätzen können Kinder mit der Stadt Kontakt aufnehmen wenn Spielgeräte defekt sind oder verbessert werden können Foto: Jugendhilfe Cottbus

Kinder reden bei den Spielplätzen mit / Aufkleber geben Ideen weiter:
Cottbus (MB). Sieben Kinder machen sich derzeit auf den Weg. Ihr Ziel sind Spielplätze der Stadt Cottbus. Monate zuvor bildeten 20 Kinder auf der 2. Cottbuser Kinderkonferenz zwei Workshops, die sich mit öffentlichen Spielplätzen der Stadt beschäftigten. „Spielplätze für alle“ und „Spielplätze verbessern“, hießen die Workshops. Ganz schnell wurde deutlich: Kinder haben eigene Vorstellungen und wollen diese gern umsetzen.
Eine Idee entstand in beiden Workshops unabhängig voneinander. Die Kinder wünschten sich eine Möglichkeit, zielgerichtet Kontakt zur verantwortlichen Behörde aufnehmen zu können, sollte ein Spielgerät defekt sein oder verbessert werden können. Gemeinsam mit Mitarbeitern der Stadtverwaltung wurde ein Aufkleber entworfen, der eben diese Informationen enthält.
Am 15.September wurden die Aufkleber exemplarisch von den beteiligten Kindern zusammen mit Kerstin Bräuer und Kathrin Machnow von Macht Los e.V. und Sebastian Müller von Jugendhilfe Cottbus e.V. an den vier  Spielplätzen in Sachsendorf, Neu-Schmellwitz und Mitte angebracht. Weitere Aufkleber folgen durch die Stadt, welche die technische und finanzielle Umsetzung übernahm.
Hannah D. (10) berichtet: „Es ist schön, dass nicht die Stadt immer alles alleine macht, sondern wir auch mitmachen dürfen“.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren