Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Kippenrutsch im Ostsee am 20.12.2018 - Märkischer Bote Kippenrutsch im Ostsee am 20.12.2018 Kippenrutsch im Ostsee am 20.12.2018Märkischer Bote
Mittwoch, 21. Februar 2024 - 06:35 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Overcast
7°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Kippenrutsch im Ostsee am 20.12.2018

Cottbus | Von | 21. Dezember 2018

Imposante Erdbewegung am Lakomaer Graben.

Cottbus (hnr.). Am künftigen Ostseegrund haben am 20.12.2018 sich, begünstigt durch das feuchte Wetter dieser Tage, dramatische Massenbewegungen zugetragen. Teile der steilen Kippe gegenüber dem neuen Lacomaer Einlaufwerk sind mit großer Wucht in die Tiefe des Grabens gedonnert. Ein ebenso imposantes wie erfreuliches Ereignis für Leag-Chefgeologe Ingolf Arnold, der das Geschehen am Donnerstag in Augenschein nahm: „Es passiert hier genau das, was wir prognostiziert haben. Seit hier die Pumpen abgestellt sind, steigt im tiefen Graben langsam des Wasser, die Restkippe bekommt ‘nasse Füße’ und rutscht mit großer Wucht nach unten.“ Arnold erwartet in den nächsten Tagen und Wochen an der Westseite des ehemaligen Tagebaus weitere derartige Vorgänge. „Sie setzen sich auch fort, wenn später (nach weiteren Feststellungsbeschlüssen vermutlich ab März) Spreewasser eingelassen wird.“ Weil solche Rutschungen dann für Menschen extrem gefährlich werden könnten, ist der künftige Ostsee umzäunt und es werden zusätzlich Warntafeln aufgestellt.
Die natürliche Modellierung mittels Rutschung können Wanderer aus Abstand gut beobachten.

Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: