Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Kreativ-Eier in Drebkau bestaunen - Märkischer Bote Kreativ-Eier in Drebkau bestaunen Kreativ-Eier in Drebkau bestaunenMärkischer Bote
Sonntag, 29. Januar 2023 - 00:22 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Stark bewölkt
0°C
 
epaper
Anzeigen

Kreativ-Eier in Drebkau bestaunen

Region, Cottbus | Von | 16. März 2018

Ostereiermarkt und Sonderausstellung locken in die Sorbische Webstube

 

170326 drebkau sorbische webstube ostereiermarkt Volkmar Küch

Der jährliche Ostereiermarkt in Drebkau ist für Künstler und Publikum gleichermaßen ein schöner Tag Foto: Volker Küch

 

Drebkau (jk). In der Ausstellung “Ostereier – Osterbräuche” präsentiert die Sorbische Webstube Am Markt 10 vom 4. März bis 15. April etwa 2.500 Ostereier aus über 50 Ländern der Welt, zusammengetragen vom Museumsstifter Dr. Lotar Balke. Im Vordergrund stehen natürlich die traditionellen sorbischen Verziertechniken (Wachsreserve- und Wachsbossiertechnik). Ein besonderes Highlight in diesem Jahr ist Inge Ewersbach aus Schenkendöbern mit ihren Taubendorfer Kreativeiern – sie fertigt durchbrochene Eier an, die sie anschließend mit meist floralen Mustern verziert. Sie gestaltet auch in der Osterausstellung “Ostereier – Osterbräuche” eine Vitrine mit ihren Kunstwerken.
Bereichert wird die Ausstellung durch zahlreiche Fotos, Osterschmuck und Gegenständen des österlichen Brauchtums, wie Palmstangen aus den Niederlanden oder Osterklappern aus der Oberlausitz. Der Ostereiermarkt in der Sorbischen Webstube findet am 11. März statt. Geöffnet ist zwischen 10 und 17 Uhr. Besucher können die Entstehung der kleinen Kunstwerke bestaunen, diese käuflich erwerben oder sich einfach von den Künstlern beraten lassen.
Insgesamt führen 9 Künstlerinnen aus der Region das Verzieren von Ostereiern in verschiedenen Techniken vor. Neben Frau Ewersbach arbeiten noch 2 Künstlerinnen mit dem Dremel, gravieren oder durchbrechen die Eier.  Zum Ostereiermarkt werden die Künstlerinnen in den Ausstellungsräumen platziert, so dass der Besucher sich die Osterausstellung und die Künstlerinnen in einem “Rutsch” anschauen kann. Für das leibliche Wohl unserer Gäste wird auch gesorgt: Für einen kleinen Obolus gibt es Kaffee und Plinse.



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: