Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Kurzmeldungen vom 23.05.2020 - Märkischer Bote Kurzmeldungen vom 23.05.2020 Kurzmeldungen vom 23.05.2020Märkischer Bote
Montag, 17. Juni 2024 - 00:58 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Partly cloudy
17°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Kurzmeldungen vom 23.05.2020

Kurzmeldungen | Von | 22. Mai 2020

VOLLSPERRUNG- Auf Grund des Neubaus eines Trinkwasserkanals in Cottbus, erfolgt vom 25.5. bis 30.11. eine Vollsperrung im Bereich Bautzener Straße / Joliot-Curie-Straße zwischen Huttenplatz und Ottilienstraße. Der Verkehr wird über Dresdener Straße; Ottilienstraße zur Bautzener Straße umgeleitet. .

PLAUDERN- Zum 8. deutschlandweiten Diversity-Tag (Tag für Vielfalt) bietet die Handwerkskammer Cottbus zwei Online-Chats über ihren Facebook-Kanal an. Am Dienstag geht es von 10 bis 12 Uhr um das Thema „Anerkennung von Berufsabschlüssen“. Von 13 bis 15 Uhr werden Fragen zur Ausbildung von Jugendlichen mit Migrationshintergrund beantwortet.

ALLEEN- Im Rahmen des Fotowettbewerbs „Deutschland ein Alleenland“ können Vereine, Schulklassen und Privatpersonen bis zum 16. September ihre schönsten Alleenbilder schicken. Notieren Sie dazu den Ort, die Länge der Allee und die prägende Baumart. Alle Informationen gibt es auf der Internetseite vom BUND.

ERÖFFNUNG- Nach einjähriger Bauzeit öffnete auf dem Gelände des Cottbuser Carl-Thiem-Klinikums die Kita „Carl & Carla – die Kita am Gesundheitscampus“ ihre Türen. Neben 12 Gruppenräumen, gibt es 168 Betreuungsplätze.

KANALREINIGUNG- Ab Montag werden in der Altsprucke und der Sprucker Straße in Guben, zwischen Otto-Thiele-Straße und Karl-Marx-Straße Kanalreinigungen der Abwasserleitung durchgeführt. Im Bereich der Kreuzung Altsprucke / Otto-Thiele-Straße / Flemmingstraße kommt es zu zeitweiligen Sperrungen in Fahrtrichtung Obersprucke.

HEIMATMUSEUM- Das Wendisch-Deutsche Heimatmuseum Jänschwalde hat wieder geöffnet. In den historischen Häusern können auf insgesamt 600 Quadratmetern prächtige wendische Trachten, eine umfangreiche Keramikausstellung mit über 1000 Exponaten und viele weitere Einzigartigkeiten der Region besichtigt werden. Sehenswert ist ebenfalls die aktuelle Sonderausstellung „Ak słyńco górjej stupašo – 10 Jahre Ostersingen in Jänschwalde“

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: