Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Lausitz feierte in Jänschwalde - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Mittwoch, 23. Oktober 2019 - 11:00 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Bewölkt
10°C
 

Anzeige

Lausitz feierte in Jänschwalde

26. August 2016 | Von | Kategorie: Spree-Neiße |

Gleich vier Jubiläen wurden an einem Wochenende begangen

Jänschwalde (trz). So etwas dürften die Jänschwalder noch nicht gesehen haben. An einem Wochenende wurden gleich vier Jubiläen gefeiert. Im Mittelpunkt stand die sorbische/wendische Kultur.
Die urkundliche Ersterwähnung von Jänschwalde jährt sich zum 670. Mal. Seit 70 Jahren gibt es den sorbischen/wendischen Verband Domowina in der Niederlausitz, und vor einem Vierteljahrhundert gründete sich der Domowina-Regionalverband Niederlausitz. 20 Jahre besteht das Wendisch-Deutsche Heimatmuseum in der Gemeinde.
Der große Festumzug zeigte fast 50 Bilder. Die Jänschwalder Kinder durften das Spektakel eröffnen. Unter den Gästen war auch Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke. Der rund 1500 Einwohner zählende Ort ist mit Heinersbrück, Dissen, Drachhausen und Burg (Spreewald) einer der  fünf Plätze, wo die Zweisprachigkeit in der Niederlausitz aktiv gelebt wird. Extra für das Jänschwalder Festival hatte sich der Hochzeitszug Heinersbrück für eine Hochzeit wie vor 80 Jahren in Schale geworfen. Vielleicht findet sich mal wieder ein Paar aus der Gegend, das sich tatsächlich „auf sorbisch oder wendisch“ da Ja-Wort geben möchte. Der Hochzeitszug stünde jedenfalls bereit.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren