Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Literaturkonzert in der Cottbuser Theaterscheune - Märkischer Bote Literaturkonzert in der Cottbuser Theaterscheune Literaturkonzert in der Cottbuser TheaterscheuneMärkischer Bote
Dienstag, 28. Mai 2024 - 05:30 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Partly cloudy
16°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Literaturkonzert in der Cottbuser Theaterscheune

Cottbus | Von | 8. Februar 2023

Quietscheente in einer Wasserschale

Im zweiten Literaturkonzert „Schöne Aussicht Nr. 16“ in der Cottbuser Theaterscheune begeben sich zwei Menschen auf die Suche nach Glück. Umrahmt wird die Lesung von Musik von Wolfgang Amadeus Mozart umrahmt. Foto: Corinna Jarosch

Cottbus (MB). An diesem Samstag, 11. Februar 2023 , 19.30 Uhr, lädt das Staatstheater Cottbus in die Theaterscheune (Ströbitzer Hauptstraße 39) zum zweiten Literaturkonzert der Spielzeit ein. In dieser besonderen Konzertreihe treffen diesmal ein Text des österreichischen Schauspielers und Autors Michael Dangl und Musik von Wolfgang Amadeus Mozart zum humorvoll-poetischen Zwiegespräch aufeinander.
Schauspielerin Sigrun Fischer und Schauspieler Amadeus Gollner übernehmen bei der Lesung den Part zweier Menschen auf der Suche nach Glück – oder was sie dafür halten. Auf einer abgeschiedenen Parkbank inmitten einer Großstadt trifft eine Frau, die zu viel spricht und sich nach Zweisamkeit sehnt, auf einen Mann, der zu lange schweigt und sich in der Rolle des belesenen Misanthropen gefällt. Ihre Sehnsüchte und Wünsche treiben die beiden so unterschiedlichen Menschen zueinander. Lebenslust trifft hier auf Pessimismus à la Schopenhauer. Titelgebend für diesen musikalisch-literarischen Doppelabend ist dessen letzte Adresse „Schöne Aussicht Nr. 16“, die optimistischer klang als die gesamte Lebenseinstellung des Philosophen.
Passend dazu bieten Mozart-Lieder, interpretiert von der Sopranistin Anne-Martha Schuitemaker, Einsichten in das weite Land der Seele. Für die szenische Einrichtung sorgt die Geschäftsführende Dramaturgin Corinna Jarosch, die musikalische Leitung hat Frank Bernard am Klavier.

Karten gibt es im Besucherservice (im Großen Haus, 0355 7824 242), an der Abendkasse sowie online über www.staatstheater-cottbus.de.

Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: