Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Märchenwald im Schlosspark Neuhausen am 1. Advent - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Sonntag, 20. Januar 2019 - 20:01 Uhr | Anmelden
  • Facebook
Klare Nacht
-4°C
 

Anzeige

Märchenwald im Schlosspark Neuhausen am 1. Advent

23. November 2018 | Von | Kategorie: Spree-Neiße |

Märchenwald im Schlosspark Neuhausen am 1. Advent

Es wird wieder märchenhaft schön – mit viel Hingabe und Einsatz entstehen in jedem Jahr in Neuhausen tolle Theateraufführungen für große und kleine Märchenfans.     Foto: Hexenbergverein

Neuhausen freut sich auf die 18. Parkweihnacht am 1. Dezember

Neuhausen (MB). Wenn der Duft von Glühwein und frisch gebackenen Quarkspitzen am 1. Samstag im Dezember durch Neuhausen zieht, dann kommt er garantiert aus dem Schlosspark. Hektisches Treiben herrscht schon seit Wochen bei Hexens. Im Märchenwald geht’s turbulent zu, denn drei Grimmsche Märchen sind zu einer neuen amüsanten Geschichte versponnen worden und diese soll als „In Drei Teufels Namen“ in diesem Jahr auf der Parkbühne ihre Premiere haben. Dabei wird sicher die ein oder andere für Neuhausen durchaus existenzielle Frage in die Runde geworfen und hoffentlich eine Antwort finden. Die Akteure des Hexenbergensembles – so viel darf man verraten – hatten bereits bei den Proben jede Menge Spaß. Noch werden die Kostüme geschneidert und die Kulisse erhält in der Tischlerei den letzten Schliff, doch am 1. Dezember wird bei festlichem Lichterglanz das Spektakel Jung und Alt in seinen Bann ziehen. Ebenso eifrig proben natürlich unsere jungen Künstler, die mit einem Potpourri aus Liedern und Gedichten auf die Weihnacht einstimmen wollen und die Herzen der Mamas, Papas, Omis und Opis garantiert höher schlagen lassen werden. Musikalisch umrahmt wird das Programm mit weihnachtlichen Klängen: Live und aus der Konserve. Und alle können sich außerdem auf die eine oder andere Überraschung freuen. Eine davon ist selbstverständlich der Besuch des Weihnachtsmannes. Er hat den Termin in seinem Kalender stehen sowie die Kutsche gebucht, die ihn mit seinen zwei Weihnachtsengeln in den Schlosspark bringen wird. Überall also geheimnisvolles Werkeln, Tuscheln, Knistern. Vor allem in der Hexenwerkstatt kann man geschäftiges Treiben beobachten. Da klappern Strick- und Häkelnadeln um die Wette, werden Rezepte für weihnachtliche Leckereien ausprobiert und – zur Unterstützung des Weihnachtsmannes – Geschenke gesichtet und verpackt. Diese sind natürlich für die jüngsten Besucher der Parkweihnacht gedacht, wobei die erwachsenen Gäste an den liebevoll geschmückten Ständen das ein oder andere für den weihnachtlichen Gabentisch oder den bevorstehenden Nikolaustag erwerben können. Ebenso wird der Imker seine Köstlichkeiten anbieten. Und Pony Nordpol wird vor allem die kleinen Pferdeliebhaber erfreuen. Wer also für ein paar Stunden in eine gemütliche, familiäre und märchenhafte Vorweihnachtszeit eintauchen möchte, sollte dem Ruf des Hexenbergvereins nicht widerstehen und sich auf den Weg machen zur 18. Neuhausener Parkweihnacht am 1. Dezember – ab 14 Uhr.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren