Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Mühlenschau am Pfingstmontag - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Dienstag, 20. August 2019 - 09:14 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Bewölkt
16°C
 

Anzeige

Mühlenschau am Pfingstmontag

13. Mai 2016 | Von | Kategorie: Region |

Mühlenschau am Pfingstmontag

Die Radduscher Buschmühle sorgt nach der Sanierung für staunende Blicke wie hier am Himmelfahrtstag Foto: M.Klinkmüller

Region (mk). Unwahrscheinlich viel Arbeit und Liebe steckt in der Aufarbeitung und Instandhaltung der Mühlen in der Lausitz. Am Pfingstmontag von 10 bis 17 Uhr veranstaltet die Deutsche Gesellschaft für Mühlenkunde und Mühlenerhaltung (DGM) e.V. den 23. Deutschen Mühlentag. Auch hier in der Region laden zahlreiche Schmuckstücke zur Besichtigung mit einem Familienprogramm ein.

 

Turnow
Die zur Motormühle umgebaute Turmholländerwindmühle (1854 errichtet) in Turnow bietet am Montag neben Besichtigungen und Führungen auch Bewirtung und Blasmusik an. Ort: Turnow, Ausbau Windmühle 5.

 

Proschim
Auch in Proschim steht eine Motormühle mit Resten der Mühlentechnik aus der 20-er und 30-er Jahren die am Montag zur Besichtigung einlädt. Die Alte Mühle Proschim wird auch als ländliches Museum genutzt. Ort: Mühlenweg am Ortsausgang.

 

Hornow
Die ehemalige Bockwindmühle in Hornow aus dem Jahr 1787 ist ein sehr seltenes Beispiel, für eine vollständig erhaltene Anlage aus der frühen Zeit des Überganges von der handwerklichen Windmühle zum motorgetriebenen Betrieb. Von 10 bis 17 Uhr ist sie zu Mühlenführungen geöffnet. Von 11 bis 14 Uhr gibt es Unterhaltung mit dem Liederpoeten Pittkunings und ab 15 Uhr ist hier der Honower Posaunenchor zu Gast. Kinderschminken, Kutschfahrten und Spanferkel gehören in Hornow zum Programm. Ort. Hormow, Spremberger Straße 65a.

 

Straupitz
Europas letzte produzierende Windmühle mit drei Müllereigewerken unter einem Dach: Mahlmühle – Ölmühle – Sägemühle ist in Straupitz wieder in Betrieb wie vor 100 Jahren. Alle drei Mühlengewerke werden von 10 bis 17 Uhr im vollen Betrieb zu besichtigen sein. Verschiedene Händler wie die Straupitzer Plinsfrauen, Kinderprogramm, Blasmusik und „Der singende Spreewaldwirt“ Günni sorgen für einen spannenden Mühlentag im Spreewalddorf. Ort: Straupitz, Laasower Str. 11a.

 

Spreewehrmühle
Neues Leben erfuhr die Spreewehrmühle (1801 als Gräupchenmühle erbaut) in Cottbus im Jahr 2007 durch die Gründung eines Mühlenvereins. Die umfangreiche Rekonstruktion am Gebäude und der Mühlentechnik wurde im vergangenen Jahr abgeschlossen, sodass der Mühlentag die ideale Möglichkeit bietet, sich das Ergebnis vergangener Mühen anzuschauen. Ort: Cottbus, Am Großen Spreewehr 2.

 

Dörrwalde
Die sechsstöckige Turmholländerwindmühle awurde im Jahr 1996 saniert. Mit dem Um- und Ausbau des Mühlenensembles ist eine Veranstaltungsort mit historischem Mühlenflair entstanden. In diesem Jahr feiert die Mühle ihren 170. Geburtstag. Neben Führungen erwartet die Besucher das rustikale Mühlenbrot, Blechkuchen sowie die Mühlentagsfeier mit Musik, Zauberei, Märchenerzählungen und mehr.

 

Raddusch
Die 1777 errichtete Mühle am Südumfluter war einst eine beliebte Ausflugsgaststätte und besaß Schankrecht. Seit 1977 war die einstige Wassermühle dem Verfall preisgegeben. Der Denkmalschutz und Frank Petzold als Bauherr retteten das denkmalgeschützte Gebäude. Die Außenhülle wurde bereits aufwendig saniert. Am Mühlentag erhalten Interessierte Einblicke in die umfangreichen Arbeiten. Auch der Mühlenturm samt Mahltechnik soll bald wieder in Betrieb genommen werden. Bereits zu Himmelfahrt hat sich die Mühle als Ausflugsziel etabliert. Die Lage am Wasser will der Bauherr nutzen, um die Mühle für Einheimische wie für Touristen wieder zu einem beliebten Ziel zu machen. Ort: Raddusch, Buschmühlenweg.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren