Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Fest Handwerk - Märkischer Bote
Freitag, 30. Juli 2021 - 00:23 Uhr | Anmelden
  • Musik mit Gaumenschmaus und HandwerkskunstMusik mit Gaumenschmaus und Handwerkskunst

Musik mit Gaumenschmaus und Handwerkskunst

Musik mit Gaumenschmaus und Handwerkskunst
19°C
 

Anzeige

Musik mit Gaumenschmaus und Handwerkskunst

2. Juli 2021 | Von | Kategorie: Spreewald |

Bäuche vollschlagen und Kultur genießen zum Backofenfest und Bauernmarkt am 10 und 11. Juli in Burg im Spreewald.

Musik mit Gaumenschmaus und Handwerkskunst

Köstliches aus dem Holzbackofen: Am 11. Juli gibt’s ab 11 Uhr im Bootshaus Leineweber in Burg wieder Gaumenfreuden zu erleben. Neben frisch gebackenem Brot oder Haxe, kommen auch Naschkatzen auf ihre Kosten. Foto: Bootshaus Leineweber.

Burg (ik). Der Spreewald kann nicht nur Wasser, Natur und Boote, sondern auch Handwerkliches und frisch Gebackenes!
Backofenfest in Burg
Am 11. Juli findet wieder das beliebte Backofenfest statt. Am nächsten Sonntag ab 11 Uhr verwandelt sich das Bootshaus Leineweber wieder in Burg wieder in eine kleine Schlemmer-Oase. Denn im Rahmen des alljährlichen Backofenfestes gibt’s hier allerlei Leckeres zu genießen. Von Haxe über Backschinken bis zu frisch gebackenem Brot – jeder Gast sollte viel Hunger mitbringen. Im Ofen wird zudem auch fleißig geräuchert: nämlich frischer Aal, Karpfen oder Forelle. Selbst Naschkatzen kommen auf ihre Kosten und können sich an köstlichem hausgemachtem Blechkuchen erfreuen.
Dem nicht genug, wird der ganze Tag noch mit der Blasmusik von „nAund“ musikalisch begleitet. Und das Beste: Das Backofenfest eignet sich nicht nur aus kulinarischen Gründen als ideales Sonntagausflugsziel, sondern auch, weil die Schlemmerei direkt mit einer Kahnfahrt verbunden werden kann. Der Eintritt zum Fest ist dabei übrigens frei.
20. Handwerker- und Bauernmarkt
In jedem Jahr am 2. Juliwochenende wird der Burger Festplatz zur Freiluft-Werkstatt von Handwerkern aus dem Spreewald. In diesem Sinne werden auch in diesem Jahr, sprich am 10. und 11. Juli Schmiede und Korbflechter sowie Glasschleifer und Töpfer Einblicke in jahrhundertealte Techniken gewähren, mit Qualitätsarbeit überzeugen und ihre Produkte zum Kauf anbieten. Wie gut der Spreewald schmeckt, zeigen zudem die Händler und Gastronomen als auch einheimischen Bauer mit ihrem frischen Obst und Gemüse.
Der Festplatz wird jedoch eingezäunt sein, da nur eine bestimmte Anzahl von Gästen auf das Gelände darf. Auch Kultur auf der Bühne wird es diesmal nicht geben und die Gastronomie wird außerhalb des Festplatzes sein.

Musik mit Gaumenschmaus und Handwerkskunst

Am nächsten Samstag und Sonntag verwandelt sich der Burger Festplatz wieder in ein Handwerksschauspiel, wenngleich unter anderen Bedingungen. Foto: K. Möbes

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren