Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Nach der Ernte ist Pflanzzeit für Erdbeeren - Märkischer Bote Nach der Ernte ist Pflanzzeit für Erdbeeren Nach der Ernte ist Pflanzzeit für ErdbeerenMärkischer Bote
Samstag, 4. Dezember 2021 - 20:42 Uhr | Anmelden
  • Nach der Ernte ist Pflanzzeit für ErdbeerenNach der Ernte ist Pflanzzeit für Erdbeeren

Nach der Ernte ist Pflanzzeit für Erdbeeren

Nach der Ernte ist Pflanzzeit für Erdbeeren
1°C
 

Anzeige

Nach der Ernte ist Pflanzzeit für Erdbeeren

17. Juli 2015 | Von | Kategorie: Bauen & Leben, Cottbus |

Nach der Ernte ist Pflanzzeit für Erdbeeren

Ob große oder kleine Erdbeeren – acht Sorten sorgen nicht nur für verschiedene Geschmäcker, sondern auch für eine längere Naschzeit, sagen die Floralia-Gärtnerinnen Sylvia Puhl und Gabi Jauernick (v.l.). Die Erdbeerpflanzen kommen aus der eigenen Aufzucht wie die Hortensien, Rosen, und Hibiskus, die jetzt im Floralia Gartenzentrum in erweitertem Sortiment angeboten werden Foto: Jens Haberland

Jetzt pflanzen bringt viel Kraft für leckere Früchte in 2016 / Sortenvielfalt für langen Genuss:
Groß Gaglow (ha). Die ersten Erdbeersorten haben ihre Früchtezeit beendet, spätere Sorten lassen noch bis Ende Juli die süßen Roten reifen. Höchste Zeit, an die nächsten Jahre zu denken, wenn dann wieder leckere Erdbeeren zum Naschen wachsen sollen. „Der Juli und August ist die richtige Zeit zum Pflanzen von Erdbeere“, sagt Jürgen Kusserow, Gärtner im Floralia Gartenzentrum in Groß Gaglow. „Je nach Bodenbeschaffenheit sollten nach zwei bis drei Jahren die Erdbeerpflanzen aus dem Boden genommen werden, um die Fruchtfolge einzuhalten oder aber altersschwache Pflanzen rauszunehmen“, erklärt er. „Wir bieten jetzt ein breites Sortiment an kräftigen Erdbeerpflanzen an.“ Mit dem Neupflanzen von mehreren Sorten kann die Erntezeit verlängert werden. Das gilt für den Garten ebenso wie für Balkonkästen und Terrassenkübel. „Der Boden sollte mit Torf, Kompost oder Beerendünger, also ein Langzeitdünger, sorgfältig bearbeitet werden, denn die Erdbeeren müssen lange davon zehren können. Die Wurzeln holen sich dann Stück für Stück die Nährstoffe aus dem Boden. Deshalb sollten die Abstände eingehalten werden: Reihenabstand 60 Zentimeter, zwischen den Pflanzen 30 Zentimeter“, rät Jürgen Kusserow. Zwar zeigen die gekauften Pflanzen oft Blüten oder/und Früchte, die sind aber nach dem Pflanzen nicht ratsam. „Blüten und Früchte sollten jetzt rausgebrochen werden, damit die Pflanze ihre ganze Kraft in die Wurzeln und ins Laub stecken kann. So kann sie im nächsten Jahr mehr Früchte zur Reife bringen.“ Er rät, die Pflanzen auf Hügeln zu pflanzen. „So bleibt zwischen Früchten und Boden mehr Luft. Zusätzlich ausgebreitetes Stroh hilt, dass die Erdbeeren trocken bleiben. Aber: achten Sie darauf, dass die Pflanze wirklich bis zum Herzen in der Erde steckt.“
Nicht zu unterschätzen sind Schnecken. „Die wissen auch was schmeckt. Ist der Abstand zwischen den Früchten und dem Boden groß genug, kommen sie nicht heran. Zusätzlich können die üblichen Schneckenschutzmaßnahmen ergriffen werden.“
Die jungen Pflanzen brauchen in den ersten zwei bis drei Wochen besondere Aufmerksamkeit. „Früh und abends gießen, wenn es die Witterung verlangt, und bei Hitze vor der Sonne schützen, am besten mit einem weißen Vlies. Denn die Pflanzen dürfen jetzt nicht austrocknen.“
Die Pflege der Erdbeerpflanzen ist relativ einfach, sagt der Fachmann. Wichtig ist das Entfernen von Unkraut. Der Boden braucht nur leicht gelockert werden. Welkes oder verrottetes Laub sollte entfernt werden. Nach dem Winter kann das alte Laub zurückgeschnitten werden, um den neuen kräftigen Trieben für viele Erdbeeren Platz zu machen.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren