Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Nachruf auf Günther Kraske - Märkischer Bote Nachruf auf Günther Kraske Nachruf auf Günther KraskeMärkischer Bote
Samstag, 25. Mai 2024 - 17:23 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Overcast
24°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Nachruf auf Günther Kraske

Spremberg | Von | 23. Februar 2024

Ältesten Spremberger Bürger im Alter von 102 gestorben.

220323 Guenther Kraske 002

Günther Kraske beim Jahresempfang der Stadt Spremberg am 23. März letzten Jahres, kurz vor seinem 102. Geburtstag.    Foto: Stadt Spremberg

Spremberg (MB). Noch mit 102 Jahren interessierte sich Günther Kraske für seine Stadt Spremberg besuchte Veranstaltungen, brachte sich ein mit seiner Meinung und seinem Wissen. Anfang Februar ist er verstorben. Am 1. Mai wäre er 103 Jahre alt geworden. Günther Kraskes große Leidenschaft war die Geschichte. Er hob 1989 den „Heimatkalender“ mit aus der Taufe und war maßgeblich an der Erstellung der Chronik „700 Jahre Spremberg“ beteiligt, die zum Jubiläumsjahr 2001 erschien. Im vorletzten „Heimatkalender“ schrieb er einen Beitrag zum Thema „Kosaken in Spremberg“, in der Ausgabe 2024 recherchierte er über „Spremberg zu Beginn der Industrialisierung“. Im nächsten Kalender wird nun sein Wirken in der Redaktion des Heimatkalenders gewürdigt. In Anerkennung seiner Leistungen und seines jahrzehntelangen ehrenamtlichen Engagements erhielt Günther Kraske im Jahr 2022 die Ehrenmedaille „Besondere Verdienste für die Stadt Spremberg“.

Weitere Beiträge aus Spremberg und Umgebung finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: