Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Kultur Lausitz - Märkischer Bote
Montag, 21. Juni 2021 - 15:25 Uhr | Anmelden
  • Natur und Kultur in der LausitzNatur und Kultur in der Lausitz

Natur und Kultur in der Lausitz

Natur und Kultur in der Lausitz
30°C
 

Anzeige

Natur und Kultur in der Lausitz

11. Juni 2021 | Von | Kategorie: Region |

Die Sommersaison ist angebrochen: Zeit für schöne Ausflüge in der Region.

Natur und Kultur in der Lausitz

Am nächsten Wochenende (19.-20.06.) findet wieder das Forster 24-Stunden-Paddeln statt. In den letzten Jahren wurden die Ufer wunderschön ausgeleuchtet, wofür sich die Kanuten bei den Mühlgrabenanliegern herzlich bedanken. Die Teilnehmer würden sich auch in diesem Jahr wieder über orientierungsgebenden Lichterglanz freuen F.:Verein

Region (ik). Es ist Sommer! Und in in der Lausitz gibt es mehr und mehr zu erleben. Es wird also wieder Zeit für schöne Ausflüge. Wie gut, dass unsere Region so viele Wälder und Seen hat, hier lässt sich das nämlich fabelhaft machen.
Ortswanderung durch Burg
An diesem Samstag (12.06) startet um 16 Uhr die erste geführte Ortswanderung der Saison an der Burger Touristinformation. Unter dem Titel „Von slawischer Besiedlung, Preußenkönigen und Sagengestalten“ laden die Burger Gästeführer all jene herzlich ein, die den Spreewald etwas besser kennenlernen möchten. Die Ortswanderungen finden etwa 14-täglich statt
Erster Rosensonntag
Entspannen, Genießen, Entdecken – der Ostdeutsche Rosengarten lädt an diesem Sonntag (13.06) zum ersten Rosengartensonntag ein. Von 14 bis 18 Uhr bietet das Flanierprogramm Gartenkonzerte und walk acts inmitten des stimmungsvollen Parkensembles. Kulinarische Angebote am Gärtnerhaus und an den Großen Wasserspielen runden den Rosengartensonntag ab. Zuvor findet für einen Obolus von 3,50 Euro um 10:30 eine Parkführung im Rosenmeer statt. Treff ist hier 10.15 Uhr am Restaurant „Rosenflair“.
24-Stunden-Paddeln in Forst
Im Juni ist ja bekanntlich die Sommersonnenwende. Dies ist der Anlass für die Forster Kanuten am Wochenende vom 19. zum 20.6. das traditionelle 24-Stunden-Paddeln inklusive Lampionfahrt auf dem Mühlgraben und der Neiße durchzuführen. Der Startschuss fällt am Samstag um 14 Uhr am Bootshaus der SG Turbine Forst e.V. am Kinder- und Jugenddorf Paul-Högelheimer Straße. Gern können sich all jene, die ein ausschließlich mit Muskelkraft zu betreibendes Wasserfahrzeug ihr Eigen nennen, der Tour anschließen. Um 22 Uhr starten die Wassersportler zur Lampionfahrt in Höhe der Mühlgrabenkanuten mit ihren kreativ beleuchteten Booten auf dem Mühlgraben. Der funkelnde Bootskorso wird um 22.30 Uhr die Brücke Wehrinselstraße passieren und für Freude bei den nächtlichen Zuschauern sorgen.
Führung in Park Branitz
Am 17. und 24. Juni sowie am 1. Juli laden, jeweils um 17 Uhr, Mitarbeiter der Stiftung Fürst-Pückler-Museum Park und Schloss Branitz im Jubiläumsjahr „175 Jahre Branitzer Parklandschaft“ zu ausgewählten Führungen im Branitzer Park. Gestartet wird dabei mit einer Führung von Parkmeisterin Karina Müller, die Interessierte mit den Wildblumen auf den Wiesenflächen bekannt macht. Treffpunkt ist um 17 Uhr an der Schlosskasse. Die Teilnahme kostet jeweils 6 Euro pro Person. Eine vorherige Anmeldung per ist unter 0355-75150 möglich.
Paddeln und treten durch Guben
Die Mitarbeiter des Marketing und Tourismus Guben e.V. planen eine erste geführte sechsstündige Tour mit Boot und Bike von Guben nach Ratzdorf am 27.6. Los geht’s um 9.30 Uhr ab den Neißeterrassen mit dem Schlauchboot nach Ratzdorf. Nach einer Rast und Stärkung führt der Rückweg entlang des Oder Neiße-Radweges zurück nach Guben. Die Tour auf der Neiße führt zuerst an den Resten der Achenbach- und Nordbrücke und am alten Gubener Hafen vorbei. Ausgebildete Tourguides begleiten die Bootsfahrer. Eine Anmeldung ist bis zum 24.6. unter 03561-3867 möglich.

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren