Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Neues Fachzentrum in Guben geplant - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Dienstag, 20. August 2019 - 07:34 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Stark bewölkt
14°C
 

Anzeige

Neues Fachzentrum in Guben geplant

9. August 2019 | Von | Kategorie: Guben |

Auf dem ehemaligen Gelände der Pieck-Schule in Guben wollen die Gubener Sozialwerke ein Fachzentrum für Altenpflege errichten.

Neues Fachzentrum in Guben geplant

Anfang August 2019 übergab Infrastrukturministerin Kathrin Schneider auf dem Gelände der ehemaligen Pieck-Schule Fördermittel an Martin Reiher (M.), Geschäftsführer der Gubener Sozialwerke (GSW) im Beisein von Gubens Bürgermeister Fred Mahro (r.). Auf dem denkmalgeschützten Gelände plant die GSW die Errichtung eines Pflegefachzentrums | Foto: Stadt Guben

Guben (MB). Das Gelände der ehemaligen Pieck-Schule ist denkmalgeschützt. Seit 2016 arbeiten die Gubener Sozialwerke (GSW) intensiv an Konzepten zur potentiellen Nachnutzung des Areals. Das Aktuelle sieht vor, an dem Standort ein „Pflegefachzentrum“ zu errichten, das verschiedene ambulante und stationäre Angebote der Altenpflege kombiniert und zudem eine integrative und soziale Funktion für das gesamte Wohngebiet übernimmt. So soll zum Beispiel auch eine generationenübergreifende Begegnungsstätte entstehen, die vielfältige Angebote für die Quartiersbewohner bereithält und auch die Speisenversorgung für die Bewohner soll den Mietern der umliegenden Wohnblöcke offenstehen. In diesem Jahr soll ein Vorprojekt realisiert werden. In diesem soll die Entwurfsplanung bis zur Baugenehmigungsreife vorangetrieben und parallel die Gesamtfinanzierung erarbeitet werden. Das Vorprojekt wird anteilig mit Städtebaufördermitteln in Höhe von maximal 475.000 Euro finanziert. Dazu wurde zwischen der Stadt Guben und den Gubener Sozialwerken eine städtebauliche Vereinbarung geschlossen.

Weitere Beiträge aus Guben und Umgebung finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren