Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Osterliches Motocross-Spektakel in Hänchen - Märkischer Bote Osterliches Motocross-Spektakel in Hänchen Osterliches Motocross-Spektakel in HänchenMärkischer Bote
Montag, 5. Dezember 2022 - 19:28 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Bewölkt
4°C
 
epaper
Anzeigen

Osterliches Motocross-Spektakel in Hänchen

Spree-Neiße, Top-Themen | Von | 14. April 2022

Motocross

In Hänchen geht es am Ostermontag wieder spektakulär zu. Die besten Motocross-Teams Deutschlands treten auf der Traditionsstrecke „Am Weinberg“ zu ihrem zweiten Saisonlauf an. Rund 100 Fahrer aus acht Nationen erwartet. Foto: MSC Hänchen

Hänchen. Hochspannung ist wieder einmal garantiert, wenn am Ostermontag die besten Motocross-Teams Deutschlands auf der Traditionsstrecke „Am Weinberg“ die Motoren dröhnen lassen und zu ihrem mit Vorfreude erwarteten zweiten Saisonlauf antreten. Beim 55. Internationalen Motocross in Hänchen werden rund 100 Fahrer aus acht Nationen erwartet. Königsklasse an diesem Renntag: die Gespanne, die sich auf der Naturbahn garantiert heiße Duelle um Punkte für die Internationale Deutsche Seitenwagenmeisterschaft liefern werden.
Ebenfalls hart umkämpft dürften die Podestplätze bei den Quads zur Deutschen Meisterschaft sein. Hier gehen mehr als 30 Fahrer an den Start.  40 Meldungen und damit ein bestens gefülltes Starterfeld kann der veranstaltende MSC Hänchen auch in der MX 2 Klasse der Landesmeisterschaft Berlin-Brandenburg melden. Damit können sich die Zuschauer, die sicher nicht nur aus der Niederlausitz anreisen, auf sechs spannende Rennen und einige aufregende Qualifikationsläufe freuen.
Auf die jüngsten Besucher wartet eine Hüpfburg. Somit wird der Motocross-Renntag in Hänchen wie in besten Zweiten zum Erlebnis für die ganze Familie.  Ab 8 Uhr sind Besucher zum freien Training eingeladen. 9.45 Uhr startet das Zeittraining.
Um 13 Uhr starten dann die Wertungsläufe. Tickets gibt es an der Tageskasse. Erwachsene zahlen 18 Euro, ermäßigt 10 Euro und Kinder bis 12 Jahre zahlen keinen Eintritt. Der Weg zu ausreichend kostenfreien Parkplätzen in der Nähe der Rennstrecke ist gut erkennbar ausgeschildert.

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: