Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Personen vom 18.01.2020 - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Sonntag, 23. Februar 2020 - 09:18 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Stark bewölkt
7°C
 

Anzeige

Personen vom 18.01.2020

17. Januar 2020 | Von | Kategorie: Personen, Region |

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!

 

Personen vom 18.01.2020

René Schuster

 

Das Umweltnetzwerk GRÜNE LIGA hält Entschädigungsforderungen der Konzerne zum Kohleausstieg für überzogen. Das blockiere Strukturwandelhilfen auch für die Lausitz, glaubt René Schuster, Bundesvorsitzender von GRÜNE LIGA und selbst Lausitzer. „Die Kohleregionen wurden trotz gefeierter Kommissions-Einigung zur politischen Geisel der Konzerne gemacht“, sagt er. Die Variante „ordnungsrechtlicher Lösung“, falls mit den Betreibern von Braunkohlekapazitäten nicht bis zum 30. Juni 2020 Einvernehmliches geregelt ist, funktioniere nur, wenn am 1. Juli 2020 ein entsprechendes Gesetz in Kraft treten kann.

 

 

Personen vom 18.01.2020

Dr. Laura Hoppe

 

Seit diesem Monat ist Dr. med. Laura Hoppe die neue Leiterin der Klinik für Urologie am Krankenhausstandort Lauchhammer des Klinikums Niederlausitz. Sie folgt auf den ehemaligen Leiter der Klinik Dr. Wolfgang Schmidt. Die neue Chefärztin plant eine Erweiterung des Leistungsspektrums der Urologie in Lauchhammer. Zuletzt war Dr. Hoppe als Oberärztin an der Klinik für Urologie am Städtischen Klinikum Dresden tätig.

 

 

Neuer Ansprechpartner der Kolkwitzer Wirtschaftsförderung ist Thomas Ramoth. Er kommt von der UKA Cottbus Projektentwicklung GmbH, wo er als Gruppenleiter tätig war.
Zu der angestrebten Vereinbarung über den Kohleausstieg zwischen Bundeskanzleramt und den Kohle-Bundesländern zeigte sich Ministerpräsident Dietmar Woidke erfreut. „Ich bin froh, dass jetzt Klarheit herrscht. Die langjährige Finanzierung der Strukturstärkung wird gewährleistet.“ Die Lausitz bleibe Energie- und Industrieregion und die Finanzierung der künftigen Mediziner-Ausbildung in Cottbus sei gesichert.

 

 

Personen vom 18.01.2020

Isabell Hiekel

 

Die Bündnisgrünen Landtagsabgeordnete Isabell Hiekel eröffnete letzte Woche ihr Bürgerbüro am Cottbuser Oberkirchplatz. Das „Lausitzbüro“ soll vor allem einen Anlaufpunkt und eine Ideenschmiede im Süden Brandenburgs darstellen. Zusätzlich verkündete Hiekel, dass ein weiterer Schwerpunkt des Büros die Unterstützung der Sorben und Wenden sein soll. Hiekel rückte zudem in der vergangen Woche für den Minister Axel Vogel in den Landtag nach.

 

 

Personen vom 18.01.2020

Inge Marciniak

 

Für ihr jahrzehntelanges Engagement in der gastronomischen Versorgung in und um Großräschen wurde beim Großräschener Neujahrsempfang Inge Marciniak, Küchenchefin beim Großräschener Essensanbieter Allgemeine Gebäudereinigungs GmbH, geehrt. Die Großräschenerin gilt als gute Seele der AGG und ist erste Ansprechpartnerin bei der Organisation von Buffets, sowie der Schul- und Kita-Versorgung. So tüftelt sie an Speiseplänen, ordert Zutaten, prüft deren Qualität und verkostet Speisen bevor diese dem Kunden angeboten werden. Auch das Buffet zum Neujahrsempfang wurde wieder von der AGG angerichtet und hoch gelobt.

 

Bei der Bundestags-Abstimmung über Organspenden hat der Lausitzer Bundestagsabgeordnete Prof. Dr.-Ing. Martin Neumann für freie Bürger gegen die Widerspruchslösung gestimmt, der CDU-Abgeordnete Dr. Klaus-Peter Schulze dafür.
Die BTU-Professorin Heike Radvan wird diesen Samstag mit dem Alice Salomon Award für ihr Engagement gegen Rechtsextremismus, Antisemitismus und Antifeminismus ausgezeichnet.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren