Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Piccolo-Theater Cottbus für die Zukunft - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Sonntag, 17. November 2019 - 21:57 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Klare Nacht
10°C
 

Anzeige

Piccolo-Theater Cottbus für die Zukunft

16. August 2019 | Von | Kategorie: Cottbus, Top-Themen |

Das Cottbuser Kinder- und Jugendtheater setzt in der Spielzeit 2019/20 auf viel Neues und Bewährtes.

Piccolo-Theater Cottbus für die Zukunft

Unter dem Motto „Piccolo for future“ startet das Ensemble des Cottbuser Kinder- und Jugendtheaters in die neue Spielzeit. Sechs Premieren, fünf Wiederaufnahmen, drei Festivals und ein Jubiläum stehen auf dem Programmplan der Spielzeit 2019/20. In der vergangenen Spielzeit zählte das Piccolo Theater circa 31.000 Zuschauer und Teilnehmer in den theaterpadagogischen Workshops. Und auch das Sommertheater endete erfolgreich mit drei ausverkauften Vorstellungen | Foto: L. Bartsch

Cottbus (lb). Piccolo for future – Unter diesem Motto startet das Piccolo Theater Cottbus in die neue Spielzeit. Neben der Anlehnung an die internationale Bewegung „Fridays for future“, ziert auch die Regenbogenflagge das Cover des neuen Spielplans. Diese schmückt bereits seit drei Jahren den Haupteingang am Erich-Kästner-Platz, wie Reinhard Drogla, Leiter des Theaters, bestätigt. „Und das ganzjährig.“, versichert Matthias Heine. Der Geist des Mottos spiegelt sich nicht nur in den sechs geplanten Premieren wieder. Auch drei neue Workshops für Schulklassen entsprechen dem Motto. Neu in diesem Jahr sind ebenfalls die drei Theaterfestivals, die das Piccolo Theater auf die Beine stellen will. Diese wünscht sich Drogla schon seit mehreren Jahren. Dank des Preisgeldes des Bundestheaterpreises sowie der vom Land beschlossene Theatervertrag, ermöglichen nun diese Vorhaben. Das erste, das „interTWIned“ findet bereits im September statt. In der neuen Spielzeit wird es zudem „JAZZ im Piccolo“ unter Leitung von Detlef Bielke geben, wo unter anderem auch Cottbuser Künstler zu hören sein werden. Aber auch Bewährtes findet wieder Platz im Spielplan. So schließt das Sommertheater die Spielzeit dann wieder mit „Reinicke Fuchs“ ab. Ein besonderer Programmhöhepunkt ist das 20. Cottbuser Puppenspielfest „Hände hoch“ im Oktober 2019. Die Jubiläumsausgabe zeigt die besten Stücke aus 20 Jahren Puppenfestspiele. Der Vorverkauf ist bereits im vollen Gange.
Mit dem Motto solidarisiert sich das Theater mit den Grundgedanken der Fridays-for-future-Bewegung. Emanzipation von Kinder und Jugendlichen, das Mitwirken dieser in der Gesellschaft und das Kindern die Zukunft gehört, entsprechen der Philosophie des Hauses. Zudem werden Betriebsabläufe zunehmend nachhaltiger gestaltet.

Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren