Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Ratgeber Recht: Mehr Augenhöhe und Verstand - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Sonntag, 20. Januar 2019 - 20:51 Uhr | Anmelden
  • Facebook
Klare Nacht
-4°C
 

Anzeige

Ratgeber Recht: Mehr Augenhöhe und Verstand

11. Januar 2019 | Von | Kategorie: Region |

„mobbing“ schon lange kein Einzelfall – Mehr miteinander reden.

Ratgeber Recht: Mehr Augenhöhe und Verstand
Rechtsanwältin D. Timpe

„Am Anfang habe ich es nicht ernst genommen als mir Probleme mit dem Chef und den Kollegen zugetragen wurden. Ja, die Frühstückspausen der anderen waren manchmal sehr ausgedehnt, die Gesprächsthemen drehten sich um andere, nicht anwesende Mitarbeiter, aber das störte mich nicht. Dann nahm die Arbeit und auch die Verantwortung für mich immer mehr zu. Das Geld blieb dasselbe. Ich merkte irgendwann, dass hinter meinem Rücken über mich geredet wird und ich für liegen gebliebene Arbeiten verantwortlich gemacht wurde. Es war einfach nicht zu schaffen. Druck von allen Seiten, zu wenig Personal oder krank. Dann wurde ich selbst krank, mal ein Tag, mal eine ganze Woche. Bauchschmerzen und Kopfweh schon beim Aufstehen. Bei wem sollte ich mich beschweren? Inzwischen ist es unerträglich für mich, helfen Sie mir….“ … So oder so ähnlich landen diese Fälle, die sich sowohl in der Privatwirtschaft als auch in öffentlichen Unternehmen abspielen dann beim Anwalt. Sie sind schon lange kein Einzelfall mehr. Nein, um – neudeutsch -„mobbing“ soll es hier nicht gehen. Das Internet ist voll davon und die Situation oft rechtlich nicht einfach. Das Recht kann nicht alles regeln. Der Appell ist ein menschlicher: Mehr Augenhöhe statt Herabzusehen, mehr Herz zum Verstand, mehr miteinander statt übereinander reden, mehr zuhören statt überhören, mehr Öffnen als Verschließen, mehr Vertrauen statt Misstrauen, mehr Lächeln als Verzagen. Jeden Tag, jeder für sich. Schon Seneca wusste: „Wir haben nicht zu wenig Zeit, sondern wir vergeuden zu viel. Das Leben ist lang genug und reicht auch zur Vollendung der größten Aufgaben aus, wenn es im Ganzen recht angewendet wird.“ Andererseits: „Ohne schlechte Menschen, gäbe es keine guten Anwälte“…Charles Dickens. In diesem Sinne: Sie können mein Team und mich nun auch in Forst, Cottbuser Str. 117, Telefon 03562 – 7813 erreichen.
D. Timpe, Rechtsanwältin




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren