Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Region: Alles im Lack? - Märkischer Bote - Märkischer Bote Region: Alles im Lack? - Märkischer Bote Region: Alles im Lack? - Märkischer BoteMärkischer Bote
Donnerstag, 19. Mai 2022 - 16:42 Uhr | Anmelden
  • FacebookRegion: Alles im Lack?

header-logo

Bewölkt
28°C
 
epaper
Anzeigen

Region: Alles im Lack?

13. März 2020 | Von | Kategorie: Region |

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!

Tipps für die richtige Pflege des Autolacks

Lack

Damit der Lack am Auto lange gut aussieht, sollte bei der Pflege auf die richtige Anwendung geachtet werden
Foto: Pixabay

Region (ik). Mit den richtigen Tipps ist der Autolack leicht zu pflegen und zu erhalten. Allerdings setzt mit dem Frühling und den steigenden Temperaturen auch der fiese Pollenflug wieder ein. In Kombination mit klebrigem Baumharz, Vogelkot und aggressiver UV-Strahlung, möchte der Lack bei Entfernung schonend behandelt werden.
Falsche Reinigungsmaßnahmen, wie das Rubbeln mittels Haushaltsschwamm oder Mikrofasertuch und dem Einsetzen von Scheuermilch oder Essigreiniger, können dabei eine langfristige Zerstörung des Klarlacks zur Folge haben. Geeignetere Alternativen sind Spezialreiniger aus dem Fachhandel, den man mit einem weichen Lappen oder Küchenpapier aufträgt. Mit viel Wasser lassen sich im Anschluss Pollenreste einfacher entfernen.
Auf die gleiche Weise kann Vogelkot entfernt werden, dieser enthält nämlich Säuren, die das Bindemittel und Pigmente im Lack angreifen. Ist er bereits getrocknet, sollte die Stelle am besten mit einer angefeuchteten Zeitung einige Minuten einweicht werden und im Anschluss mit einem Lappen vorsichtig abwischen.
Für bereits geschädigten Autolack kann mit einer entsprechenden Lackpolitur rangehen. Der Lack sollte in jedem Fall angemessen gepflegt und nicht vernachlässigt werden, da sich Ablagerungen immer tiefer durch die einzelnen Lackschichten fressen und so auch das Ablaufen von Wasser negativ beeinflussen können.
Klebrige Scheibenwischer können in warmes Wasser gelegt und anschließend ebenfalls problemlos abgewischt werden. Grundsätzlich sollten Dreckreste so schnell wie möglich entfernt, zur Frühjahrszeit häufiger zur Waschanlage gefahren und auch das lange Parken in der Sonne vermieden werden.
Die Sonneneinstrahlung hat großen Einfluss auf den Glanz des Lacks und kann ihn ausbleichen, daher sollten besser schattige Plätze aufgesucht werden.




Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren