Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Bald sollen die Bälle wieder rollen - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Freitag, 24. September 2021 - 19:23 Uhr | Anmelden
  • Bald sollen die Bälle wieder rollenBald sollen die Bälle wieder rollen

Bald sollen die Bälle wieder rollen

Bald sollen die Bälle wieder rollen
17°C
 

Anzeige

Bald sollen die Bälle wieder rollen

31. Dezember 2020 | Von | Kategorie: Region, Top-Themen |

Vereine rüsten sich Zuversichtlich für 2021 / Wacker 09 Stöbitz wächst weiter im Nachwuchsbereich.

Bald sollen die Bälle wieder rollen

Den offiziellen Ersten Spatenstich für die neue Anlage mit dem Kunstrasenplatz hatten die Wacker-Kids im Sommer 2017 selbst besorgt. Inzwischen wurde hier eifrig trainiert und gespielt, und auch der A-Platz hat neuen Rollrasen | Hnr.

Region (hnr.) Auf den Sportanlagen der Lausitzer Vereine in Stadt und Land herrscht Stille, und das bleibt so, bis die Sonne deutlich höher steigt. Auch die für die Jahreszeit typischen die Zusammenkünfte mit den Sponsoren fallen aus, aber die Arbeit der Vorstände ruht nicht.
Bei Wacker 09 Cottbus Ströbitz hatte die Jahreszahl 2020 vor Corona magisches Positiv-Gewicht, und daran, so Präsident Reinhard Schmidt, hat sich nichts geändert: „Unseren 2. Bauabschnitt der Vision ‘Wacker 20-20’ mit der komplexen Rekonstruktion des 1924 gebauten A-Platzes haben wir mit viel Sponsoren-Hilfe im August abgeschlossen“, sagt er.
Die „Großbaustelle“ begleitete eine dynamische Entwicklung im Gesamtverein. Im Nachwuchsbereich warten zurzeit 170 Kinder und Jugendliche in zwölf Mannschaften auf den Trainingsstart. „Ihnen gelten jetzt die Gedanken und Ideen unserer Nachwuchstrainer, um die aufbauende Botschaft zu vermitteln: In einigen Wochen / Monaten rollt der Ball wieder“, beschreibt Reinhard Schmidt die Situation am still glänzenden neuen Tor der Traumanlage in der Zahsower Straße. Es gibt viel zu tun, weiß er: „Wir Ehrenamtler nutzen die Zeit, die Vereinsstruktur der so erfreulich steigenden Mitglieder- und Mannschaftsentwicklung anzupassen.“

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren