Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Region: Mehr Platz für Briesener Schulkinder - Märkischer Bote - Märkischer Bote Region: Mehr Platz für Briesener Schulkinder - Märkischer Bote Region: Mehr Platz für Briesener Schulkinder - Märkischer BoteMärkischer Bote
Sonntag, 5. Dezember 2021 - 18:21 Uhr | Anmelden
  • Region: Mehr Platz für Briesener SchulkinderRegion: Mehr Platz für Briesener Schulkinder

Region: Mehr Platz für Briesener Schulkinder

Region: Mehr Platz für Briesener Schulkinder
1°C
 

Anzeige

Region: Mehr Platz für Briesener Schulkinder

13. März 2020 | Von | Kategorie: Region |

Erweiterungsbau an der Grundschule „Mato Kosyk“ eingeweiht

 

Region: Mehr Platz für Briesener Schulkinder

In der letzten Woche wurde der neue zweigeschossige Erweiterungsbau in der Briesener Grundschule M“Mato Kosyk“ eingeweiht Fotos: F. Kuhr

 

Briesen (MB). Die – erfreulicherweise – steigenden Schülerzahlen und erweiterte schulische Aufgaben durch das Ganztagsprogramm, den Witaj-Unterricht und durch die Teilnahme am Modellprojekt „Inklusive Schule“ ließen die Briesener Grundschule aus allen Nähten platzen.
Da der Schulbetrieb bereits seit dem Schuljahr 2014/2015 alle vorhandenen Räume benötigte, musste die Hortbetreuung in die Kindertagesstätte „Vier Jahreszeiten“ in Striesow ausgelagert werden. Im Frühjahr 2015 hat der Amtsausschuss als Schulträger die „Inklusive Erweiterung am Grundschul- und Hortstandort Briesen“ beschlossen. „Gerade das Bildungswesen braucht Zuversicht wie auch breite Zustimmung, legt es doch den Grundstein für die Zukunft unserer Kinder“, sagte Amtsdirektor Tobias Hentschel anlässlich der Einweihung. Mit dem zweigeschossigen Anbau an der Nordseite der 1954 errichteten und unter Denkmalschutz stehenden Schule gibt es nicht nur für den Schulbetrieb mehr Platz, sondern auch für die Freizeitgestaltung der Kinder.
Entstanden sind vier Unterrichts- und Gruppenräume, ein Spielflur, Erzieherraum, Abstellräume, Sanitäranlagen und Garderoben und auch neue Außenanlagen. Der Anbau ist barrierefrei gestaltet. Durch den Aufzug im neuen Zwischenbau ist gleichzeitig das bestehende Schulgebäude für Schüler mit Handicap besser erreichbar. Auch der Brandschutz wurde auf einen einheitlichen modernen Stand gebracht.  Das Amt Burg investierte 1,3 Millionen Euro in den Anbau zur Inklusiven Ertüchtigung, wovon 942.682 Euro im Rahmen des Stadt-Umland-Wettbewerbes gefördert wurden.

 

Region: Mehr Platz für Briesener Schulkinder

„Briesen ist der Hit“: Mit ihrem Schullied begrüßten die Schüler die Gäste zur Einweihung des Anbaus zur Inklusiven Ertüchtigung. Amtsdirektor Tobias Hentschel (l.) und der Vorsitzende des Amtsausschusses Joachim Dieke (r.) übergeben Schulleiterin Kerstin Linke (l.) den symbolischen Schlüssel

 

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren