Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Region: Musik und Tanz im Burger Spreewald - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Freitag, 14. August 2020 - 10:26 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Regenschauer
21°C
 

Anzeige

Region: Musik und Tanz im Burger Spreewald

31. Juli 2020 | Von | Kategorie: Region, Top-Themen |

Sommerkonzerte ersetzen das Heimat- und Trachtenfest / Touristen genießen sanfte Kahntouren / Bestnoten des Touristenverbandes für die Info-Profis und neue Tuchpoints für den autarken Dialog

Region: Musik und Tanz im Burger Spreewald

Ganz Burg fingerleicht: Marie-Luise Meinert führt den neuen digitalen Infopunkt am Haus des Gastes vor.
Foto: HdG

Region (Hnr.) Die „Burger SommerKonzerte“ ersetzen in dieser Saison das seit Jahrzehnten am letzten Augustwochenende faszinierende Heimat- und Trachtenfest des Amtes Burg im Spreewald. Aktuell ist der Kurort – nach der Corona-Flaute bis Anfang Mai – wieder voller Gäste, die bei guter Hygieneumsicht auf Kultur nicht verzichten müssen.
Letztes Wochenende fand der beliebte und vielfältige Töpfermarkt bei freiem Eintritt, aber eingezäunt, um den Besucherzustrom zu regulieren, guten Zuspruch.
Gestreckt über die Saison organisiert das Tourismus-Amt mit der Agentur Neels gewissermaßen ein „Heimat- und Trachtenfest light“. Kommenden Sonnabend (8.8.) etwa sind in der Weidenburg zaubernde Detektive zu Gast: „Holmes & Watson ermitteln im Rotwein-Milieu“ heißt das Programm der Ermittlungscomedy. (19.30 Uhr, Eintritt 10 Euro, Vorverkauf in der Touristinformation oder www.BurgimSpreewald.de.)
Vom 28. bis 30. August sind vertraute Heimatfest-Ensembles zu erleben, u. a. die „Ströbitzer Musikanten“, die „Fidelen Gaglower“, der singende Spreewaldwirt Günni, Marikas Kindertanzakademie und die Trachtentanzgruppe Straupitz. Auch eine kleine Handwerkerstraße und natürlich mobile Gastronomie gehören zur „Light“-Variante. Der Heimatkalender „Stog 2021“ wird freitags auf der Festbühne präsentiert. Danach spielt die „Neo-Partyband“. Am Samstagabend lädt ab 20 Uhr „nAund“ zum Konzert ein. (Konzerte 5 bzw. 8 Euro).
I-Marke „sehr gut“
Nicht nur Besucher, sondern auch Experten finden übrigens die Burger Touristinformation „sehr gut“. Dieses Prädikat erreichte das Team um Nicole Schlenger bei der jüngsten Zertifizierung durch den Deutschen Touristenverband. Die I-Marke hat nun für weitere dreiJahre Gültigkeit. Bereits Anfang des Jahres hatte die strenge Prüfung im Haus des Gastes stattgefunden. Im Ergebnis gab es für die Touristinfo 95 von 100 Prozentpunkten. „Das ist ein toll; wir haben uns damit seit der letzten Bewertung sogar noch leicht verbes-
sert“, freut sich Nicole Schlenger. Der Landes- und Bundesdurchschnitt liegt bei 80 Punkten.
Burg verträumt bei aller Romantik auch keinesfalls den digitalen Wandel: Kostenfreies WLAN im Innen- und Außenbereich ist selbstverständlich. Und soeben wurden zwei digitale Touchpoints angeschafft. Die Geräte informieren und inszenieren Inspiration. Gäste können sich Radtouren direkt aufs Handy laden, Tipps zu Veranstaltungen, schönsten Lokalen und Ausflugszielen holen – immer auch außerhalb jeglicher Öffnungszeiten. Mehr zu allem auf www.BurgimSpreewald.de

Region: Musik und Tanz im Burger Spreewald

Der Burger Spreewald – hier am Bismarckturm – ist Radlerparadies. Die besten Touren gibt es jetzt von Tuchpoint aufs Handy

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren