Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Region: Silberne Golfer - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Donnerstag, 6. August 2020 - 17:57 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Wolkenlos
28°C
 

Anzeige

Region: Silberne Golfer

17. Juli 2020 | Von | Kategorie: Region |

Der Club in Drieschnitz-Kahsel feiert Geburtstag

Region: Silberne Golfer

Stimmungsvolle Schnuppertage für die ganze Familie gehören seit langer Zeit zu den Jahresprogrammen des Golfclubs in Drieschnitz-Casel Foto: CGA-Archiv/J.Hnr.

Region (Hnr.) Im Kreise guter Freunde und langjähriger treuer Begleiter des Lausitzer Golfsports treffen sich die schlagenden Damen und Herren zur kleinen Jubiläumsfeier „25 Jahre Lausitzer Golfclub“, die im Rahmen des traditionellen Sommer-Turniers diesen Sonnabend ab 16 Uhr in Drieschnitz-Kahsel begangen wird.
Premiere erlebt dabei die Festschrift „Ein Vierteljahrhundert Lausitzer Golfgeschichte(n)“  in 25 Kapiteln auf 58 Seiten.
16 Golfinteressierte trafen sich Ende Juni 1995 in der Kahseler „Bauernstube“ zur Vereinsgründung und widmeten sich noch ohne eigenen Platz begeistert ihrem Sport. Seit 2000 gibt es auf 45 Hektar Gelände den 9-Loch-Platz, konzipiert vom prominenten Golfplatzarchitekten Thomas Himmel aus München. Präsident Dr. Frank Käßner: „Damit bieten wir internationalen Standard.“
Aus der Laubenpiper-Hütte wurde inzwischen ein komfortables Vereinshaus, das 2005 fertig war. Der Club erfreut sich einer weitsichtigen Unterstützung durch die Gemeinde Neuhausen  und ihren Bürgermeister Dieter Perko.
Die Lausitzer Golf-Familie hat heute 320 Mitglieder und spielt allwöchentlich Turniere.
Aktuell setzt das Präsidiums Freiheiten der Corona-Umgangsverordnung um. Dr. Käßner: „Das ist noch nicht Normalbetrieb, aber gegenüber anderen,  insbesondere  Kontaktsportarten können wir von fast normalem Spiel- und Trainingzustand sprechen.“




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren