Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Region: Sport appeliert an Politik - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Donnerstag, 28. Mai 2020 - 22:55 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Bewölkt
11°C
 

Anzeige

Region: Sport appeliert an Politik

15. Mai 2020 | Von | Kategorie: Region |

Sport zwischen Freude und Sorgen

Region. Im Jubiläumsmonat, zum 30jährigen Bestehen des Stadtsportbundes, informiert dieser zurzeit intensiv seine 145 Sportvereine mit mehr als 24.200 Mitgliedern über die Wiederaufnahme des Sport- und Trainings- betriebs im Freien. Ausdrücklich dankt der Stadtsportbund allen Sportvereinen, Vorständen und ihren Mitgliedern für ihre Geduld, Vernunft und Rücksichtnahme sowie dem Verwaltungsstab der Stadt.
“Wir freuen uns, dass durch die Landesverordnung wieder mehr in Sachen Vereinssport möglich ist. Gleichzeitig bedauern wir, dass kein einziges Wort zur schrittweisen Öffnung von Sportturnhallen und Vereinsräumen gefallen ist. In Schulen sollen Lehrer mit 12 Kindern in einem Raum Unterricht durchführen. Warum aber in einer 500qm Halle die gleiche Anzahl von regelerprobten Sportlern kein Training durchführen kann, ist schwierig zu vermitteln. Mehr als 70% der Sportvereine und ihre Mitglieder haben in der Vergangenheit in Turnhallen, Tanzräumen oder Gymnastikräumen Sport getrieben. Wir hoffen, dass Sie nun eingeschränkt und angepasst im Freien trainieren können und ein Plätzchen finden. Hier danken wir der Stadt für ihr Entgegenkommen und hoffen, dass sich die Vereine zusätzlich solidarisch zeigen und miteinander praktische Lösungen finden. Natürlich gilt es dabei Abstandsregeln und Hygienevorschriften gemeinsam mit Sportlern, Trainern und Eltern einzuhalten.”, so Tobias Schick Geschäftsführer des Stadtsportbundes.
Der Stadtsportbund Cottbus hat einige Hinweise zur Wiederaufnahme des Sport- und Trainingsbetriebes im Freien zusammengetragen und wird sich weiterhin für die schrittweise Öffnung der Turnhallen für den Schul- und Vereinssport stark machen. “Wir werden gemeinsam mit unseren Kollegen der Stadtsportbünde in Brandenburg an der Havel und Frankfurt (Oder) dazu eine gemeinsame Erklärung verfassen. Wir haben alle eine ähnliche Situation. Gemeinsam, gern auch mit Unterstützern aus der Politik, wollen wir diese an das Land richten. Der Verwaltungsstab in Cottbus unter Führung von Thomas Bergner und die Cottbuser selbst haben großartige Erfolge im Kampf gegen Corona erzielt, das muss das Land anerkennen. Beispielsweise in dem den Vereinsverantwortlichen im Sport mehr Vertrauen entgegengebracht wird.”, so Schick weiter.
Informationen zum Thema Sport in Cottbus in Coronazeiten finden sie unter www.ststb-cb.de

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren