Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Saspower jubilieren: Jugend und Alt gemeinsam - Märkischer Bote Saspower jubilieren: Jugend und Alt gemeinsam Saspower jubilieren: Jugend und Alt gemeinsamMärkischer Bote
Sonntag, 4. Dezember 2022 - 03:57 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Bewölkt
0°C
 
epaper
Anzeigen

Saspower jubilieren: Jugend und Alt gemeinsam

Spree-Neiße | Von | 20. Februar 2014

140222saspow

Zu Jubiläen werden gern die historischen Aufnahmen aus den Alben geholt. Diese Fastnachtspaare hatten sich vor der Schankwirtschaft Martin Müschner aufgestellt | privat

170. Fastnacht mit zwei Kapellen am 1. März / Tanz am Abend mit Liveband „Scarlett“
Saspow (ha). Am Sonnabend, 1.3., wird in Saspow (sorbisch Zaspy) die 170. wendische Fastnacht gefeiert. An dieser Jubiläumsfastnacht werden viele Einwohner aller Altersgruppen teilnehmen. Jung und Alt hatten am letzten Sonnabend bereits gemeinsam gezampert.
Geplant ist ein großes, generationsübergreifendes Fest, wie es nur alle fünf Jahre stattfindet und deshalb in einem größeren Rahmen vorbereitet wird.
„Bis heute haben sich 86 Paare angemeldet, wir rechnen aber mit rund 100 Paaren“, kündigt Jens Schmolka an. Er wird als Sektionsleiter vom „Saspower Trachten- und Heimatverein“ mit seiner Sandower Freundin Kathrin Groening den Festumzug anführen, der nach dem Gruppenbild um 13.30 Uhr startet. Vorn musizieren die „Original Lausitzer Blasmuskanten“ weiter hinten die „Saspower Blasmusikanten“.
So ist eine große Dorfrunde geplant. „Die Neuaufnahme von Jugendlichen werden wir gleich an dem Abend in großer Runde vornehmen. Es werden drei bis vier Jugendliche sein.“ Der Tanzabend beginnt 20 Uhr mit der Band „Scarlett“. Die meisten Jugendlichen sind seit Jahren in die Tradition hinein gewachsen. Und so werden auch diesmal wieder viele Kinderpaare zu sehen sein.
„Einige Jugendliche und Erwachsene werden auch die Lapa (Haube) tragen, auch Kinder sind bestimmt mit der Lapa zu sehen“, kündigt er den besonders schönen Kopfschmuck der Wendentracht an.



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: