Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Schmellwitzer Straße in Cottbus bietet vielseitigen Service - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Mittwoch, 8. April 2020 - 23:43 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Klare Nacht
8°C
 

Anzeige

Schmellwitzer Straße in Cottbus bietet vielseitigen Service

22. Februar 2019 | Von | Kategorie: Cottbus |

Handel, Dienstleistung und schönes Wohnen im Norden.

Schmellwitzer Straße in Cottbus bietet vielseitigen Service

Bis heute ist das historische Pflaster aus dem Jahr 1878 erhalten. Der Anschluss von Schmellwitz an das 1903 eröffnete Cottbuser Straßenbahnnetz erfolgte erst 1927 | Fotos: Bernd Weinreich

Cottbus (bw). Mit der Bebauung der Cottbuser Karlstraße ab 1878 erweiterte sich auch das Stadtgebiet in nördlicher Richtung. Schon Ende des 19. Jahrhunderts ging der Anteil der Landbevölkerung des Dorfes Schmellwitz allmählich zurück und es siedelten sich vor allem Handwerker hier an. Aber auch Arbeiter aus den Tuchfabriken und Angestellte zogen in den bis dahin vor allem ländlich geprägten Norden. Heute ist Alt-Schmellwitz immer noch ein beliebtes Wohngebiet, geprägt von hier ansässigen Handwerkern, Dienstleistern und Händlern. Dazu gehört auch Gerd Mühlenberg, der seinen Fahrrad-Shop schon seit mehr als 22 Jahren in der Schmellwitzer Straße 119 betreibt. Zum Fahrrad-Shop gehört eine Werkstatt, in der sich die Fahrradspezialisten in diesen Tagen ganz besonders um die Frühjahresreparaturen der „Drahtesel“ kümmern. „Wir wecken jedes Zweirad aus dem Winterschlaf, sehen nach, ob alles richtig funktioniert, reparieren anstehende Schäden, und auch wer seine Räder mit unplattbaren Reifen ausrüsten will, ist hier richtig.“ Der Fahrt in den Frühling steht dann nichts mehr im Wege.

Schmellwitzer Straße in Cottbus bietet vielseitigen Service

Der SIN e.V. kann seine Schuldner- und Insolvenzberatungen jetzt in schönen, hellen Räumen durchführen

Nicht zu übersehen ist auch der Firmensitz der Sanitär- und Bauklempnerei von Carsten Matthieu in der Schmellwitzer Straße 24. „Unser Motto ‚Geht nicht – gibt´s nicht’ kann man ruhig wörtlich nehmen“, so Gerd Matthieu. „Unser Fachbetrieb hat sich auf Umbau- und Reparaturmaßnahmen im Sanitärbereich spezialisiert. Besonders Badsanierungen stehen dabei im Vordergrund. Vielfach bringen wir dabei gleich moderne Technik ein.“ Viele private Kunden freuen sich, dass dabei ganz individuelle Wünsche realisiert werden können. Im Bereich moderner Haustechnik, insbesondere bei Heizungsanlagen und dem Einsatz alternativer Energien, bieten wir alles aus einer Hand und betreuen unsere Kunden von der Planung bis zur Montage einschließlich Wartung und Rundum-Service“, so der Firmenchef.
Wer die Schuldner- und Insolvenzberatungsstelle des SIN e.V. aufsuchen möchte, findet diese am gewohnten Ort in der Schmellwitzer Straße 30, mittlerweile aber in neu gestalteten, hellen Räumen mit behindertengerechtem Eingang, vor. „Unsere fachlich sehr gut qualifizierten Mitarbeiter legen bei den Beratungen großen Wert auf eine freundliche und diskrete Atmosphäre, geht es doch darum, den Betroffenen mit Aufgeschlossenheit, Verständnis, Toleranz und Respekt gegenüberzutreten“, erläutert Fachbereichsleiter Reik Burkhart die Tätigkeit. „Ratsuchende sollen nicht das Gefühl haben, als Bittsteller aufzutreten. Wir geben Hilfe und Unterstützung bei finanziellen Problemen. Unsere Beratungsstelle besteht bereits seit 2002 und ist durch das Land Brandenburg anerkannt.“ Viele tausend Beratungen, immer kostenfrei und ohne Warte- oder Anmeldungszeiten, haben Menschen geholfen ihre finanziellen Probleme zu lösen und finanziell wieder auf die Füße zu kommen, und das mit fast hundertprozentigem Erfolg. Das große Engagement und die Professionalität der Arbeit aller Mitarbeiter wird durch die Stadt Cottbus, die Landkreise Elbe-Elster und Oberspreewald-Lausitz sowie das Europaministerium des Landes Brandenburg unterstützt.

Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!

Redaktion
Author: Redaktion




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren